Depots

justTRADE Test 2024: Was kann der günstige Neo-Broker?

Letzte Aktualisierung
11. Apr. 2024
Werbehinweis: Für Links auf dieser Seite erhält Zendepot.de ggf. eine Provision vom Anbieter. Das hat keinen Einfluss auf die Bewertung – unsere Empfehlungen sind immer redaktionell unabhängig.

Einfach traden – ohne Schnickschnack, Wartezeiten oder hohe Ordergebühren. Dieser Wunsch vieler Anleger:innen steckt bei justTRADE bereits im Namen. Der Neobroker verspricht gute Konditionen und unkompliziertes Trading für Privatanleger:innen. Was ist dran an diesen Versprechen?

Wir haben uns das Depot von justTRADE genauer angeschaut und verraten, ob es wirklich so unkompliziert ist, wie der Name vermuten lässt.

Top Depots 2024
Gesponsert
Sparplan oder Einzelkauf
Sparplan
Einzelkauf
Sparplan-Rate
50 €
100 €
500 €
1.000 €
Sortierung
Testergebnis
Preis
0,00 €
pro Ausführung
Scalable Capital
0,00 €
pro Ausführung
Traders Place
0,00 €
pro Ausführung
finanzen.net zero
0,00 €
pro Ausführung
Trade Republic
alle anzeigen
Was ist justTRADE?

justTRADE ist ein Online-Broker eines gleichnamigen FinTech-Startups aus Frankfurt. Es handelt sich um einen Low-Cost Neobroker, der in erster Linie günstige Konditionen sprechen lässt – genau wie beispielsweise Scalable Capital oder Trade Republic.

justTRADE selbst ist hat keine Banklizenz, sondern arbeitet dafür mit der Hamburger Privatbank Sutor Bank zusammen. Wenn ihr einen justTRADE-Account erstellt, öffnet ihr also ein Verrechnungskonto und Wertpapierdepot bei der Sutor Bank, die mit ihrer Banklizenz und Einlagensicherung die legitime Basis für das Handelsfrontend von justTRADE bietet.

justTRADE Test

Testergebnis
1,8
gut
zum Anbieter*
Kosten (30%)
Note 1,0
Einrichtung & Bedienung (15%)
Note 1,0
Support (15%)
Note 1,7
Handelsmöglichkeiten (20%)
Note 1,9
Sparpläne (20%)
Note 4,1
  • Günstige Konditionen, Sparpläne für 0 €
    justTRADE punktet mit niedrigen Kosten: Depotführung und Sparpläne sind kostenlos, reguläre Orders erfordern nur eine geringe Pauschalgebühr von einem Euro.

  • Übersichtliche und kompakte Handelsoberfläche
    justTRADE bietet eine klare und fokussierte Handelsumgebung mit einer kompakten „alles in einem“ Benutzeroberfläche, die alle wichtigen Funktionen und Informationen auf einer Seite zusammenfasst.

  • Schnelle Antworten vom Support
    Auf unsere Anfragen reagierte der Kundenservice von justTRADE immer bereits nach wenigen Minuten.

  • Eingeschränktes Angebot an Sparplänen
    justTRADE hat deutlich weniger Sparpläne im Angebot als andere Neobroker. Ihr könnt weniger als 150 ETFs besparen.

  • Limitierte Handelsmöglichkeiten
    Das Handelsangebot beschränkt sich auf Aktien, ETFs, Zertifikate und Kryptowährungen. Andere Standard-Anlageklassen, wie Fonds, Anleihen und Optionen, werden nicht unterstützt.

  • Unzureichende Suchfunktion
    Die Suche nach (sparplanfähigen) Produkten ist nicht optimal gelöst. Es werden zu viele unpassende Ergebnisse angezeigt, sodass nicht klar ersichtlich ist, welche Produkte besparbar sind.

  • Kein Depotübertrag möglich
    justTRADE unterstützt aktuell keine eingehenden Depotüberträge, was den Wechsel von einem anderen Broker zu justTRADE erschwert.

1.

Einrichtung & Bedienung

Die Depoteröffnung bei justTRADE ist unkompliziert: Zunächst müsst ihr auf der justTrade-Webseite* euren Namen und eure E-Mail-Adresse hinterlegen und diese Angaben via E-Mail-Link bestätigen.

Dann startet der mehrstufige Registrierungsprozess, bei dem persönlichen Informationen, steuerliche Angaben und weitere Daten abgefragt werden. Dabei müsst ihr auch ein Referenzkonto angeben, das ihr für Transaktionen zu und von eurem justTRADE-Verrechnungskonto nutzen könnt.

Kein Depotübertrag möglich

justTRADE unterstützt aktuell keine eingehenden Depotüberträge. Es ist also nicht möglich, von einem anderen Depot zu justTRADE zu wechseln und das Depot eines anderen Brokers zu übernehmen.

Wenn ihr alle Angaben gemacht, die AGBs akzeptiert und wichtige Hinweise zur Kenntnis genommen habt, sehr ihr noch einmal eine Zusammenfassung eures Anmeldeformulars. Sobald ihr jedes abschickt, gelang ihr zur Video-Identifizierung.

Das justTRADE-Anmeldeformular ist umfangreich, aber schnell ausgefüllt.

Die Identitätsprüfung führt justTRADE ausschließlich Video-Chat in der justTRADE-App durch. Hier müsst ihr euren Ident-Code eingeben, den ihr im Laufe der Registrierung per E-Mail erhalten habt, um die Video-Legitimierung zu starten.

Dabei wird man euch bitten, euer Ausweisdokument in die Kamera zu halten und einen SMS-Code zu bestätigen. Am Ende könnt ihr noch ein Passwort für euren Account festlegen – und schon seid ihr fertig.

justTRADE kümmert sich nun um die Eröffnung eures Depots, was in den meisten Fällen nur wenige Minuten dauern soll. Sobald es fertig eingerichtet ist und ihr euch einloggen könnt, werdet ihr per E-Mail benachrichtigt.

justTRADE: Einfach handeln, keine Ablenkungen

Das justTRADE-Interface wird dem Namen des Brokers gerecht. Es bietet es eine klare und fokussierte Handelsumgebung, die aufs Wesentliche reduziert ist. Alle Informationen und Funktionen sind auf einer einzigen Seite zugänglich.

Auf dieser Hauptseite könnt ihr alle Grundfunktionen nutzen und Wertpapiere durchsuchen, kaufen und verkaufen, ohne dass eine neue Seite geladen wird. Das macht Standardprozesse sehr flott, weil es kaum zu Ladezeiten oder Seitenwechseln kommt.

In einer Leiste am Seitenanfang seht ihr dabei stets allgemeine Angaben zur aktuellen Performance eures Portfolios und eurem Guthaben.

Bei justTRADE findet ihr alle Funktionen auf einer Seite.

Grundlegende Funktionen: Depot und Trading

Der Hauptbereich der Benutzeroberfläche ist in zwei Spalten geteilt. Links findet ihr übergeordnet die Module „Überblick“, „Orderbuch“ und „Depot“. Im Überblick warten aktuelle Marktinformationen zu Wertpapieren und Kryptowährungen, sowie eine Watchlist. Das Orderbuch enthält alle Orders, die ihr in Auftrag gegeben habt, das Depot alle Wertpapiere in eurem Besitz.

In der rechten Spalte findet ihr die Module „Order“ und „Konto“. Letzteres zeigt die Transaktionen zwischen eurem Verrechnungskonto und dem justTRADE-Konto an. Im Order-Modul befindet sich die Wertpapier-Suchmaske, über die ihr Wertpapiere auswählen und neue Orders anlegen könnt – mehr zum Trading lest ihr später.

Im Order-Modul findet ihr die Wertpapiersuche.

In der oberen Menüleiste findet ihr neben dem Countdown bis zur automatischen Abmeldung auch euren Posteingang und den Kundenbereich, wo ihr administrative Einstellungen und eure Sparpläne findet.

Stammdaten & Freistellungsauftrag

In den Einstellungen könnt ihr die automatische Logout-Zeit einstellen und euer Passwort ändern. Außerdem könnt ihr den Login per Multi-Faktor-Authentifizierung absichern, was hier ausschließlich per SMS möglich ist.

Stammdaten wie eure Adresse könnt ihr mittlerweile direkt online ändern, Auftragsformulare wie früher sind hier nicht mehr nötig.

In den Steuerdaten könnt ihr einen Freistellungsauftrag hinterlegen, den nötig ist, wenn ihr den Sparerpauschbetrag ausnutzen und auf einen Teil eurer Kapitalerträge keine Steuern zahlen möchtet. Dafür müsst ihr nur den Betrag festlegen (aktuell liegt der Freibetrag für Kapitalerträge bei 1.000 € pro Jahr und Person) und angeben, ab oder bis wann er gültig sein soll.

Um den Sparerpauschbetrag auszunutzen, müsst ihr einen Freistellungsauftrag hinterlegen.

justTRADE am Smartphone

Natürlich ermöglicht justTRADE auch mobiles Trading mit einer Smartphone-App, die für Android- und iOS-Geräte erhältlich ist. Sie übernimmt 1:1 die Funktionen der Desktop-Benutzeroberfläche, ist also kinderleicht zu bedienen. Hier wechselt ihr über die untere Menüleiste zwischen den Bereichen „Überblick“, „Depot“, „Order“, „Orderbuch“ und „Konto“.

Die Smartphone-App von justTRADe.

Eine komplizierte Bedienung kann man justTRADE wirklich nicht vorwerfen: Hier erreicht ihr jede Funktion mit einem oder zwei Klicks. Auch die Depoteröffnung hätte kaum einfacher sein können, und auf eine Freischaltung mussten wir nicht – wie bei so manch anderem Anbieter – tagelang warten.

Die „alles in einem“ Benutzeroberfläche ist allerdings auch etwas Geschmackssache, und manche Kunden wünschen sich vielleicht eine striktere Aufteilung der Funktionen in besser abgegrenzte Unterbereiche wünschen.

Die kompakte Natur des Dashboards sorgt auch dafür, dass manche Funktionen eingeschränkter sind als bei anderen Brokern: Es werden beispielsweise nur wenige Charts und Wertpapierinformationen bereitgestellt. Einen integrierten Supportticketbereich gibt es zudem nicht. Auch die Wertpapiersuche ist nicht optimal gelöst – mehr dazu lest ihr im nächsten Abschnitt.

zum Anbieter*
Einrichtung & Bedienung (15%)
Note 1,0
2.

Sparpläne

Bis vor wenigen Jahren konnte man bei justTRADE nur manuell Wertpapiere kaufen und verkaufen. Seit 2022 sind auch Sparpläne im Angebot – wobei das Angebot im Vergleich zur Konkurrenz noch etwas dünn ist.

Welche Sparpläne unterstützt justTRADE?

justTRADe unterstützt ETF-, ETC-, Krypto- und wikifolio-Sparpläne. Bei wikifolios handelt es sich einfach um Musterportfolios, die bestimmte Handelsstrategien abbildet. Auf Aktien-, Fonds- oder Zertifikate-Sparpläne müsst ihr bislang leider verzichten.

Auch die Zahl der Sparpläne ist überschaubar: Ihr könnt weniger als 150 ETFs besparen, bei anderen Brokern liegt die Zahl oft jenseits der Tausend. Die wichtigsten Weltindizes, wie der MSCI World oder der FTSE All-World, werden aber natürlich auch bei justTRADE abgedeckt.

Hier seht ihr das Sparplanangebot von justTRADE im Vergleich zu den restlichen, von uns getesteten Online-Depots:

justTRADE1822direktcomdirectConsorsbankDKBfinanzen.net zeroflatexINGmaxbluePostbankS BrokerScalable CapitalSmartbrokerTrade RepublicTraders Place
ETFs
150
1000
1700
1700
1100
600
1500
800
400
340
1600
2300
600
2400
900
Aktien
1100
1100
5400
40
500
570
100
1000
7500
100
2600
150
Fonds
2700
6000
1000
1900
3100
650
400
280
3000
3000
1300
100
Zertifikate
200
500
400
Crypto
(ETP)
(ETP)
(ETP)
30
(ETP)
(ETP)
(ETP)
(ETP)
(ETP)
(ETP)
50
Weil justTRADE erst seit kurzer Zeit Sparpläne unterstützt, ist das Angebot noch recht klein.

So richtet ihr bei justTRADE Wertpapiersparpläne ein

Die Einrichtung eines Sparplans erfordert – wie alles andere bei justTRADE – nur wenige Klicks. Zunächst müsst ihr das Produkt, das ihr besparen wollt, ausfindig machen. Das könnt ihr ganz normal über die Suche im Order-Modul. Jene zeigt jedoch alle Wertpapiere, auch solche, die nicht sparplanfähig sind.

Wenn ihr gleich die sparplanfähigen Produkte herausfiltern möchtet, könnt ihr die Sparplanauswahl aufsuchen und hier auf „Filter“ klicken. Dann öffnet sich eine Suchfunktion, mit der ihr besparbare ETFs, Kryptowährungen und Rohstoffe identifizieren könnt.

Leider ist auch dies nicht ideal gelöst, weil zunächst wirklich alle Suchergebnisse angezeigt werden und ihr ein Produkt erst auswählen müsst, um herauszufinden, ob ihr es besparen könnt. Manche ETFs, die sehr wohl für Sparpläne geeignet sind, wurden zudem selbst mit dem richtigen Filter nicht angezeigt.

justTRADE könnte die Suche nach sparplanfähigen ETFs also noch etwas erleichtern und seine Suchfunktion überarbeiten. Immerhin: Weil es davon bisher ohnehin nicht viele gibt, solltet ihr auch so schnell finden, wonach ihr sucht.

In der Sparplanauswahl findet ihr die sparplanfähigen Produkte.

Wenn ihr das sparplanfähige Produkt ausgewählt habt, müsst ihr rechts im Ordermenü nur noch eine Sparplanrate eingeben (die Mindestrate liegt bei justTRADE bei 25 €) und im Anschluss auf „Sparplan aufgeben“ klicken. Dann wird der Sparplan ab diesem Zeitpunkt monatlich ausgeführt.

Wenn ihr euch für eine Sparrate entschieden habt, müsst ihr den Sparplan nur noch aufgeben.

Optionen bei der Sparplan-Ausführung bei justTRADE

Dass justTRADE erst seit Kurzem Sparpläne unterstützt, zeigt sich nicht nur in der Auswahl, sondern auch bei den Einstellungen, die ihr an eurem Sparplan vornehmen könnt – genauer gesagt dem Mangel daran. Ihr könnt weder das Sparplan-Intervall festlegen noch die Sparrate dynamisieren oder einstellen, dass ausgeschüttete Dividenden automatisch wieder angelegt werden.

Sparpläne werden zur festgelegten Rate einmal im Monat ausgeführt, das war’s. Andere Depots bieten hier deutlich mehr Flexibilität, wie ihr in unserer Vergleichstabelle seht:

justTRADE1822direktcomdirectConsorsbankDKBfinanzen.net zeroflatexINGmaxbluePostbankS BrokerScalable CapitalSmartbrokerTrade RepublicTraders Place
Sparplan-Betrag
Mindestsparrate
25 €
25 €
25 €
10 €
25 €
1 €
25 €
1 €
25 €
25 €
20 €
1 €
25 €
1 €
20 €
Maximalsparrate
5.000 €
2.000 €
10.000 €
10.000 €
10.000 €
0 €
0 €
50.000 €
50.000 €
1.000 €
0 €
5.000 €
3.000 €
10.000 €
5.000 €
Sparplan-Intervalle
Wöchentlich
Zweiwöchentlich
Monatlich
Zweimonatlich
Quartalsweise
Halbjährlich
Jährlich
Sparplan-Funktionen
Dynamisierung Sparrate
Automatische Wiederanlage
Lastschrifteinzug Drittkonten
Ihr könnt eure Sparpläne leider nicht im Detail konfigurieren.

Schön, dass Sparpläne mittlerweile auch bei justTRADE angekommen sind. Leider sind sie nicht besonders zahlreich, etwas unbeholfen ins Dashboard eingebunden und bei der Ausführung wenig flexibel.

Solange justTRADE die ETFs, die ihr besparen möchtet, unterstützt, ist das Angebot für eure Bedürfnisse vielleicht ausreichend – doch bisher liefert die Plattform hier nur das absolute Minimum.

zum Anbieter*
Sparpläne (20%)
Note 4,1
3.

Handelsmöglichkeiten

Abseits von Sparplänen ist das Wertpapier-Angebot deutlich größer, wenn auch lange nicht so ausgeprägt wie bei der Konkurrenz. Ihr könnt mit Aktien, ETFs, Zertifikaten und Kryptowährungen handeln, doch andere Standard-Anlageklassen – Fonds, Anleihen, Optionen – werden bisher vernachlässigt.

Hier seht ihr das Handelsangebot von justTRADE im Vergleich zu anderen Depots:

justTRADE1822direktcomdirectConsorsbankDKBfinanzen.net zeroflatexINGmaxbluePostbankS BrokerScalable CapitalSmartbrokerTrade RepublicTraders Place
Aktien
8,500
14,500
46,000
22,000
7,700
15,000
18,400
84,000
4,600
7,500
95,000
8,000
40,000
ETFs
1,800
2,500
1,900
2,800
2,100
1,500
2,300
3,000
2,300
2,300
2,500
2,400
2,500
Fonds
17,500
5,100
58,000
3,100
4,800
6,900
8,700
3,000
14,000
14,000
Anleihen
77,500
42,000
23,000
7,100
16,500
10,000
Optionen
700,000
320,000
700,000
3,000,000
Zertifikate
500,000
1,350,000
1,000,000
Crypto
20
(ETP)
(ETP)
(ETP)
30
(ETP)
(ETP)
(ETP)
(ETP)
(ETP)
(ETP)
50
33
Fonds und Anleihen könnt ihr bei justTRADE nicht handeln.

So könnt ihr bei justTRADE Wertpapiere kaufen

Um eine neue Order aufzugeben, müsst ihr zunächst ein Produkt auswählen, etwa indem ihr in der Suchleiste per ISIN, WKN oder dem Namen nach dem richtigen Wertpapier sucht.

Aus einer Liste wählt ihr dann das gewünschte Produkt aus. Darin wird angezeigt, um welche Art Wertpapier es sich handelt und auf welchen Handelsplätzen es verfügbar ist.

Zunächst müsst ihr das Wertpapier, das ihr kaufen möchtet, ausfindig machen.

Wenn ihr ein Produkt ausgewählt habt, könnt ihr unter „CHART“ grundlegende Marktinformationen dazu abrufen und den aktuellen Kurs und vergangene Entwicklungen einsehen. Um die Order abzuschließen, müsst ihr nur noch eine Stückzahl festlegen und einen Handelsplatz auswählen.

Klickt dafür auf den „Kaufkurs“-Button, um die Konditionen der verfügbaren Handelsplätze anzusehen, wählt einen Ordertyp aus und finalisiert die Transaktion schließlich mit einem Klick auf „Kostenpflichtig kaufen“.

Ihr könnt Wertpapiere bei mehreren Handelsplätzen kaufen. Klickt auf „Kaufkurs“, um die Konditionen und aktuellen Kurse der Handelsplätze zu sehen.

Welche Handelsplätze unterstützt justTRADE?

justTRADE gibt euch Zugriff auf drei elektronische Handelsplätze: LS Exchange (Handelszeiten: 7:30 bis 23 Uhr), Quotrix (Handelszeiten: 8 bis 22 Uhr) und Tradegate (Handelszeiten: 8 bis 22 Uhr). Dazu kommen fünf Handelspartner für den außerbörslichen Direkthandel: J.P. Morgan, Société Générale, UBS, Vontobel und wikifolio.

Das Handelsplatzangebot ist im Vergleich zu anderen Depots etwas eingeschränkt: Die Referenzbörse Xetra ist nicht dabei und auch der Handel an ausländischen Börsen wird nicht unterstützt.

Für günstige Neobroker ist ein beschränktes Handelsplatzangebot aber ganz normal, und weil sich die verfügbaren elektronischen Börsen ohnehin an Xetra orientieren (und den aktuellen Spread, also die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs, vor dem Kauf anzeigen), sollten die Möglichkeiten ausreichen. Allerdings solltet ihr darauf achten, nur während der Xetra-Handelszeiten (9 bis 17:30 Uhr) Orders aufzugeben.

Hier seht ihr die Handelsplätze aller Depots aus unserem Test im Vergleich:

justTRADE1822direktcomdirectConsorsbankDKBfinanzen.net zeroflatexINGmaxbluePostbankS BrokerScalable CapitalSmartbrokerTrade RepublicTraders Place
Regionale Börsen
Börse Frankfurt
Börse Stuttgart
Börse Hamburg
Börse Berlin
Börse München
Börse Düsseldorf
Börse Hannover
Elektronische Handelssysteme
Xetra
Tradegate
Quotrix
LS Exchange
gettex
sonstige Handelsmöglichkeiten
Außerbörslich
USA
sonstiges Ausland
Summe
4
14
15
12
14
1
15
13
12
11
14
2
15
1
15
justTRADE gibt euch die Wahl zwischen drei Handelsplätzen.

Alles, was ihr sonst noch zu den Handelsplätzen und ihrer Auswahl wissen müsst, lest ihr hier:

Welche Ordertypen werden bei justTRADE unterstützt?

Ehe ihr eine Order abschließen könnt, müsst ihr euch beim Handelsplatz für einen Ordertyp entscheiden.

Standardmäßig wird eine Quote-Order durchgeführt, also eine Art Marktorder mit einem Extra-Sicherheitshebel: Im Gegensatz zur regulären Marktorder, bei der die Order einfach zum nächstbesten Kurs ausgeführt wird, könnt ihr bei der Quote-Order den vom Handelspartner gestellten Kurs noch einmal in einem Extra-Schritt bestätigen. So habt ihr volle Kontrolle über den Kauf- oder Verkaufskurs.

Zusätzlich zur Quote-Order werden – je nach Handelsplatz – folgende Ordertypen unterstützt:

  • Limit-Order: Legt einen Maximal-/ Mindestbetrag fest, den ihr für ein Wertpapier bezahlen/ erhalten möchten

  • Stop-Order: Legt einen Stop-Kurs fest, ab dem eine Order in den Markt gegeben wird.

  • Stop-Limit-Order: Legt einen Stop-Kurs fest, ab dem eine Stop-Order zu einer Limit-Order wird.

  • Market-Order (nur Verkauf): Ausführung der Order zum nächstmöglichen Kurs.

  • Trailing-Stop-Order (nur Verkauf): Die Stop-Order wird an den Kurs gekoppelt und automatisch angepasst.

  • Once Cancels Other-Order (nur Verkauf): Wenn eine Stop- bzw. Limit-Order ausgeführt wird, wird die andere automatisch gestrichen.

justTRADE unterstützt somit die wichtigsten Standard-Ordertypen. Hier findet ihr das Angebot der Broker im Vergleich:

justTRADE1822direktcomdirectConsorsbankDKBfinanzen.net zeroflatexINGmaxbluePostbankS BrokerScalable CapitalSmartbrokerTrade RepublicTraders Place
Market-Order
Limit-Order
Stop-Order
Stop-Limit-Order
Trailing-Stop-Order
One-Cancels-Other-Order
Market-to-Limit-Order
If-Done-Order
Next-Order
Summe
6
6
5
7
5
6
6
6
3
4
6
4
4
3
4
Quote-Order für ETF-Investments meist ausreichend

Wenn ihr euere Depot für den langfristigen Vermögensaufbau, beispielsweise mit ETFs, nutzt, sind die komplexeren Ordertypen gar nicht so wichtig. Ihr könnt in der Regel bei der Quote-Order bleiben, die euch im Vergleich zur klassischen Marktorder sowieso mehr Kontrolle über den Kaufkurs gibt. Sparpläne werden sowieso zum nächstbesten Kurs ausgeführt.

Mehr zu den Ordertypen und -zusätzen lest ihr hier:

Solide Auswahl an Aktien und ETFs

Neobroker mit Discount-Preisen sind immer mit einigen Einschränkungen verbunden. Bei justTRADE betrifft dies unter anderem das Handelsangebot: Die Auswahl an Aktien und ETFs ist solide, aber kleiner als bei anderen Depots, es werden nur wenige (und keine ausländischen) Handelsplätze unterstützt und mit Fonds, Anleihen und Optionen könnt ihr gar nicht handeln.

Falls ihr aber ohnehin primär in ETFs und Aktien bekannter Unternehmen investieren möchtet und dieser Handelsspielplatz für eure Bedürfnisse ausreicht, ist justTRADE eine solide Trading-Plattform.

zum Anbieter*
Handelsmöglichkeiten (20%)
Note 1,9
4.

Kosten

justTRADE punktet als Neobroker wie erwartet mit günstigen Preisen. Die Depotführung ist komplett kostenlos und auch für das Verrechnungskonto müsst ihr nichts bezahlen. Gebühren fallen nur bei Transaktionen an – aber nicht bei allen.

Sparplan-Gebühren bei justTRADE

Auch Sparpläne sind bei justTRADE komplett kostenlos: Der einzige Kostenfaktor ist der Handelsplatz-Spread, der vom Handelspartner zum Zeitpunkt der Orderausführung angezeigt wird. Eine Ordergebühr oder Fremdkostenpauschale, wie sie bei den regulären Wertpapierorders von justTRADE anfällt (siehe nächster Punkt), gibt es nicht.

In der folgenden Tabelle seht ihr die Sparplankosten der von uns getesteten Broker im Vergleich. Neben justTRADE bieten auch flatex, Trade Republic, ING, finanzen.net zero und Scalable Capital kostenlose Sparpläne.

justTRADE1822direktcomdirectConsorsbankDKBfinanzen.net zeroflatexINGmaxbluePostbankS BrokerScalable CapitalSmartbrokerTrade RepublicTraders Place
Kosten je Ausführung
0 €
1,5 %
1,5 %
1,5 %
1,50 €
0 €
0 €
0 €
1,25 %
0,9 €
2,5 %
0 €
0,2%
0 €
0
Kostenlose ETF
150
100
200
480
170
600
1500
800
140
0
650
2300
0
2400
950
Kosten nach Sparrate
50 € Sparplan
0 €
1,5 €
0,75 €
0,75 €
1,5 €
0 €
0 €
0 €
0,63 €
0,9 €
1,25 €
0 €
0,8 €
0 €
0 €
100 € Sparplan
0 €
1,5 €
1,5 €
1,5 €
1,5 €
0 €
0 €
0 €
1,25 €
0,9 €
2,5 €
0 €
0,8 €
0 €
0 €
500 € Sparplan
0 €
7,5 €
7,5 €
7,5 €
1,5 €
0 €
0 €
0 €
6,25 €
0,9 €
12,5 €
0 €
1 €
0 €
0 €
1.000 € Sparplan
0 €
14,9 €
15 €
15 €
1,5 €
0 €
0 €
0 €
12,5 €
0,9 €
25 €
0 €
2 €
0 €
0 €
Sparpläne sind bei justTRADE komplett kostenlos.

Ordergebühren bei justTRADE

Früher waren auch reguläre Orders bei justTRADE komplett kostenlos – dafür gab es eine Mindestorderhöhe von 500 €. Letztere wurde mittlerweile abgeschafft, doch dafür hat justTRADE eine Fremdkostenpauschale von einem Euro pro Trade eingeführt.

Heute kostet der Wertpapierkauf und -verkauf bei justTRADE also pauschal einen Euro, egal, wie hoch die Summe ist. Damit zählt der Neobroker immer noch zu den günstigsten auf dem Markt.

Hier findet ihr die Orderkosten der von uns getesteten Depots im Vergleich. Nur zwei davon – der SMARTBROKER+ und finanzen.net zero – ermöglichen unter Umständen, bei Orders über 500 €, komplett kostenlose Trades:

justTRADE1822direktcomdirectConsorsbankDKBfinanzen.net zeroflatexINGmaxbluePostbankS BrokerScalable CapitalSmartbrokerTrade RepublicTraders Place
Kosten je Order
1 €
4,90 € + 0,25 %
3,90 €
4,95 € + 0,25 %
10 - 30 €
0 -1 €
5,9 €
4,90 € + 0,25 %
0,25 %
9,95 - 69,95 €
4,99 € + 0,25 %
0 - 0,99 €
0 - 4 €
1 €
0-3 €
Kosten nach Order-Höhe
500 € Order
1 €
9,9 €
3,9 €
9,95 €
10 €
0 €
5,9 €
6,15 €
8,9 €
9,95 €
8,99 €
0,99 €
0 €
1 €
0 €
1.000 € Order
1 €
9,9 €
3,9 €
9,95 €
10 €
0 €
5,9 €
7,4 €
8,9 €
9,95 €
8,99 €
0,99 €
0 €
1 €
0 €
5.000 € Order
1 €
29,9 €
3,9 €
17,45 €
10 €
0 €
5,9 €
17,4 €
12,5 €
29,95 €
17,49 €
0,99 €
0 €
1 €
0 €
10.000 € Order
1 €
54,9 €
3,9 €
67,45 €
15 €
0 €
5,9 €
29,9 €
25 €
39,95 €
29,99 €
0,99 €
0 €
1 €
0 €
50.000 € Order
1 €
54,9 €
3,9 €
69 €
30 €
0 €
5,9 €
69,9 €
58,9 €
69,95 €
54,99 €
0,99 €
0 €
1 €
0 €
100.000 € Order
1 €
54,9 €
3,9 €
69 €
30 €
0 €
5,9 €
69,9 €
58,9 €
69,95 €
54,99 €
0,99 €
0 €
1 €
0 €
Bei justTRADE bezahlt ihr pauschal einen Euro pro Trade.

Mit kostenlosen Sparplänen und beinahe kostenlosen Trades zählt justTRADE zu den günstigsten Wertpapier-Handelsplattformen auf dem Markt.

zum Anbieter*
Kosten (30%)
Note 1,0
5.

Support

Auf der justTRADE-Website findet ihr einen FAQ-Bereich, in dem rund 100 häufig gestellte Fragen, eingeteilt in Kategorien wie „Depoteröffnung“, „Wertpapierhandel“ und „Depotübertrag“, zusammengestellt sind. Eine Suchfunktion findet ihr hier nicht, die Einträge sind aber ohnehin überschaubar.

Ferner gibt es im „Service“-Menü noch ein paar Tutorials als PDF zum Download. Hier könnte justTRADE mit der Zeit gehen und die Anleitungen wenigstens besser in die Website einbauen oder gar in Video-Form präsentieren. Ein Glossar zu Investment-Themen und weiterführende Informationen gibt es nicht, doch vielleicht findet ihr im Blog den einen oder anderen nützlichen Eintrag.

Der FAQ-Bereich von justTRADE.

justTRADE-Support kontaktieren

Direkten Hilfe vom justTRADe-Team gibt es nur per E-Mail. Besser wäre ein zusätzliches Ticket-System, das direkt ins justTRADE-Dashboard eingebaut ist, sodass man Antworten im Postfach abrufen kann.

Immerhin: Das Team reagierte auf unsere E-Mail-Anfragen stets innerhalb weniger Minuten und somit deutlich schneller als in diesem Bereich üblich. Auch weitere Rückfragen nach der ersten Kontaktaufnahme wurden schnell beantwortet. Mit der Geschwindigkeit und Qualität der erhaltenen Antworten waren wir absolut zufrieden.

zum Anbieter*
Support (15%)
Note 1,7

justTRADE Testergebnis

Testergebnis
1,8
gut
zum Anbieter*
Kosten (30%)
Note 1,0
Einrichtung & Bedienung (15%)
Note 1,0
Support (15%)
Note 1,7
Handelsmöglichkeiten (20%)
Note 1,9
Sparpläne (20%)
Note 4,1

justTRADE ist in erster Linie eins: preiswert. Der Broker ist bewusst aufs Wesentliche reduziert, was Funktionen, Handelsangebot und Sparpläne angeht, und zielt damit auf ein Publikum ab, das günstig und ohne viel Trara in Aktien, ETFs oder Kryptowährungen investieren möchte. Wenn euch die Handelsmöglichkeiten ausreichen und ihr nicht mit Fonds, Anleihen oder Optionen handeln möchtet, könnte justTRADE alles liefern, was ihr benötigt.

An seiner Verpackung könnte justTRADE noch etwas schrauben, denn obwohl das Bedienkonzept sehr einfach und jeder Funktion nur ein paar Klicks entfernt ist, fehlt dem kompakten Dashboard der Swagger der Neobroker-Konkurrenz. Das eingeschränkte Handelsangebot und die mangelnde Flexibilität, was Sparpläne und andere Funktionen angeht, machen justTRADE für anspruchsvollere Trader zudem weniger interessant.

justTRADE
justTRADE
(487 )
justTRADE bietet günstigen Zugang zu Aktien, ETFs und Kryptowährungen, ist durch sein begrenztes Angebot aber nicht für anspruchsvollere Anleger:innen geeignet.
Sparpläne für 0 €
Übersichtliches Interface
Trades für 1 €
Kleines Sparplan-Angebot
keine Fonds und Anleihen
1,8
gut
Depotgebühr
0 €
Sparpläne
1 Art
Sparplan-Gebühr
0 €
Order-Gebühr
1 €
justTRADE Depot
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*

justTRADE Erfahrungen

In den Review-Portal gibt es viel Kritik, aber auch einiges Lob für justTRADE. Hier sind einige Punkte, die uns wiederholt aufgefallen sind:

  • Günstige Konditionen
    Viele Kund:innen heben die niedrigen Kosten von justTRADE hervor – offensichtlich ein Hauptargument für viele Nutzer:innen.

  • Schnelle Orderausführung und zuverlässige Kurse
    Mehrere Kund:innen äußern Zufriedenheit über die schnelle Orderausführung und zuverlässige Realtime-Kurse.

  • Benutzerfreundliche Oberfläche
    Die Benutzeroberfläche wird als intuitiv, einfach und praktisch beschrieben.

  • Unzureichende Produktsuche
    Es ging nicht nur uns so: Einige Kund:innen beschweren sich über die mangelhafte Suchfunktion und die Anzeige nicht handelbarer Produkte.

  • Eingeschränkte Handelsoptionen
    Manche Kund:innen merken die eingeschränkten Handelsoptionen an, die justTRADE für Leute, die mit bestimmten Produkten (z. B. Zertifikaten) handeln möchten, uninteressant machen.

  • Kleine ETF-Auswahl für Sparpläne
    Einige Kund:innen finden, dass die Auswahl an sparplanfähigen ETFs bisher zu klein ist.

Kundenbewertungen
3,3 / 5
487 Bewertungen
zum Anbieter*
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 487 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 3,3 von 5 ermittelt.

justTRADE Alternativen

Ihr sucht nach einer ähnlich günstigen Neobroker-Erfahrung, wünscht euch aber eine etwas modernere Benutzeroberfläche? Dann ist beispielsweise das Depot von finanzen.net zero interessant, das kostenlose Trades und Sparpläne unterstützt. Natürlich kommen auch andere Neobroker wie Trade Republic, Traders Place oder Scalable Capital als Alternativen infrage.

Ihr wünscht euch die Handelsmöglichkeiten einer richtigen Bank und eine größere Flexibilität, was Trades und Sparpläne angeht? Dann ist beispielsweise das Direkt-Depot von ING einen Blick wert,

Weitere justTRADE-Alternativen findet ihr hier:

Testsieger 2024
Scalable Capital Broker
Scalable Capital Broker
(47.488 )
Scalable bietet das beste Depot auf dem Markt: Es verpackt erstklassige Konditionen und ein riesiges Sparplan-Angebot in einer benutzerfreundlichen, aufs mobile Trading ausgelegte Handelsplattform.
Gratis-Sparpläne
niedrige Ordergebühren
Trading-Flatrate
riesiges Sparplan-Angebot
intuitive Smartphone-App
1,1
sehr gut
Depotgebühr
0 - 4,99 €
Sparpläne
4 Arten
Sparplan-Gebühr
0 €
Order-Gebühr
0 - 0,99 €
Scalable Capital Free
+ 2 weitere Tarife
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Kostenloses Depot eröffnen
Beste Konditionen
Traders Place
Traders Place
Bei Traders Place treffen Neobroker-Preise auf das Handelsangebot eines Profi-Depots – nur die Auswahl an Aktien- und Fondssparplänen könnte noch etwas größer sein.
Gratis gettex-Trades über 500€
Kostenlose Sparpläne
Große Handelsplatz-Auswahl
Guter Kundenservice
Intuitive App
1,3
sehr gut
Depotgebühr
0 €
Sparpläne
3 Arten
Sparplan-Gebühr
0
Order-Gebühr
0-3 €
Traders Place Depot
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Einfachste Bedienung
finanzen.net zero
finanzen.net zero
(14.018 )
finanzen.net zero besticht mit Null-Gebühren-Modell und einer Top-Benutzeroberfläche für unkomplizierten Handel mit Aktien, ETFs, Fonds und mehr - allerdings nur über gettex.
0 Euro Ordergebühren
aufgeräumte Benutzeroberfläche
Kostenlose Sparpläne
Mehr als 1.500 ETF-Sparpläne
Kein Anleihenhandel
1,5
sehr gut
Depotgebühr
0 €
Sparpläne
4 Arten
Sparplan-Gebühr
0 €
Order-Gebühr
0 -1 €
finanzen.net zero Depot
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Gut für Einsteiger
Trade Republic
Trade Republic
(296.647 )
Trade Republic besticht durch attraktive Konditionen mit kostenlosen Sparplänen, 1€-Trades und 4 % Zinsen auf Cash-Guthaben und ist eine gute Wahl für Anleger:innen, die schnell, günstig und unkompliziert investieren möchten.
kostenlose Sparpläne
Trades für 1 €
4 % auf Cash-Guthaben
Großes ETF- und Aktienangebot
Keine Fonds
1,6
gut
Depotgebühr
0 €
Sparpläne
3 Arten
Sparplan-Gebühr
0 €
Order-Gebühr
1 €
Trade Republic Depot
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
ING Depot
ING Depot
(171.067 )
Bei ING profitiert ihr von breiten Handelsoptionen, attraktiven Sparplänen und einer benutzerfreundlichen Online-Banking-Oberfläche. Ihr bezahlt für direkte Trades aber deutlich mehr als bei der Konkurrenz.
Kostenlose ETF-Sparpläne
Großes Handelsangebot
Intuitives Online-Banking
1 €-Mindestsparrate
Hohe Ordergebühren
1,7
gut
Depotgebühr
0 €
Sparpläne
4 Arten
Sparplan-Gebühr
0 €
Order-Gebühr
4,90 € + 0,25 %
ING Direkt-Depot
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Nimm deine Finanzen in die eigene Hand!
Erhalte unsere besten Artikel, Videos und Tools direkt per E-Mail.
  • Unsere ETF-Ratgeber direkt ins Postfach
  • Finanzwissen einfach erklärt
  • Übernimm die Kontrolle über deine Finanzen
Kostenlos anmelden
Top Depots 2024
Gesponsert
Sparplan oder Einzelkauf
Sparplan
Einzelkauf
Sparplan-Rate
50 €
100 €
500 €
1.000 €
Sortierung
Testergebnis
Preis
0,00 €
pro Ausführung
Scalable Capital
0,00 €
pro Ausführung
Traders Place
0,00 €
pro Ausführung
finanzen.net zero
0,00 €
pro Ausführung
Trade Republic
alle anzeigen
Martin schrieb schon im Studium über Finanzthemen: Seine Masterarbeit verfasste er über die Geschichte amerikanischer Zentralbanken, später forschte er zum Thema Wahlkampffinanzierung. Privat investiert er seit mehreren Jahren in ETFs und Aktien. Heute lebt er in London und arbeitet als freier Texter in den Bereichen Technologie und Finanzen.
* Werbehinweis: Bei mit einem Stern markierten Links erhält Zendepot.de ggf. eine Provision des Anbieters. Die Provision hat keinen Einfluss auf die redaktionelle Bewertung.
Mehr zum Thema