ETF Wissen

MSCI World ETF: Welcher ist der richtige?

Autor
Martin Gschwentner
Geprüft durch
Prof. Dr. Alexander Zureck
Letzte Aktualisierung
1. Nov. 2023

Wenn ihr euch auf die Suche nach dem „besten“ ETF begebt, wird euch ein Name vermutlich immer wieder begegnen: MSCI World. Der Weltindex, auf den es zahlreiche ETFs gibt, zählt zu den wichtigsten Börsenbarometern der Welt.

Doch warum ist der MSCI World so beliebt, wie wählt ihr den richtigen ETF auf den Index aus und welche Rendite könnt ihr erwarten? Wir verraten, was ihr zum Anlegen in MSCI World ETFs wissen müsst.

Das Wichtigste in Kürze
  • Der MSCI World ist ein globaler Aktienindex, der die Wertentwicklung von mehr als 1.500 großen und mittelgroßen Unternehmen aus 23 Industrieländern abbildet.

  • Mit einem ETF auf den MSCI World könnt ihr auf einfache Weise in eine Vielzahl von Branchen und Firmen auf der ganzen Welt investieren und vom globalen Wirtschaftswachstum profitieren.

  • ETFs auf den MSCI World sind gut als Basis eines gemischten Portfolios geeignet. In den letzten zehn Jahren lag die durchschnittliche Jahresrendite bei ca. 11,2 %.

  • Es gibt mehrere ETFs auf den MSCI World. Bei der ETF-Auswahl könnt ihr einige Kriterien, wie z. B. das Fondsvolumen, die Kosten oder das Alter des ETFs, berücksichtigen. Unsere Sternebewertung hilft euch bei der Einschätzung.

Was ist ein MSCI World ETF?

Ein MSCI World ETF ist ein ETF auf den Index MSCI World. Beginnen wir mit einer kurzen Definition beider Begriffe:

  • Ein ETF ist ein börsengehandelter Investmentfonds, der nicht aktiv von Fondsmanagern verwaltet wird, sondern passiv einen Marktindex nachbildet.

  • Der MSCI World ein solcher Index. Er bildet die Wertentwicklung von großen und mittelgroßen Unternehmen aus 23 Industrieländern ab. Mit den (Stand April 2023) 1.509 Unternehmen, die im MSCI World enthalten sind, deckt der Index ca. 85 % Marktkapitalisierung in jedem der 23 Länder ab (mehr zur Zusammensetzung des MSCI World lest ihr weiter unten).

Wenn ihr Geld in einen MSCI World ETF investiert, kauft ihr also Anteile dieser mehr als 1.500 Wertpapiere, die im MSCI World Index enthalten sind. Doch warum ist das überhaupt sinnvoll?

Warum ist ein MSCI World ETF ein gutes Investment?

Die Beliebtheit des MSCI World kommt nicht von ungefähr. Ihr könnt damit auf einfache Weise in viele Unternehmen und Branchen auf der ganzen Welt investieren und vom globalen Wirtschaftswachstum profitieren – und das mit einer einzigen Anlage.

Wir haben die wichtigsten Vorteile von MSCI World ETFs kurz für euch zusammengefasst:

  • Breite Risikostreuung
    Weil im MSCI World mehr als 1.500 Unternehmen aus 23 Ländern enthalten sind, ist das Risiko selbst für ETF-Verhältnisse breit gestreut. Sollte es einem Unternehmen, einer Region oder einer Branche einmal etwas schlechter gehen, wirken sich diese Schwankungen im Vergleich zu weniger diversifizierten ETFs (beispielsweise DAX-ETFs) nicht so stark auf die ETF-Performance aus.

  • Geringe Kosten
    Ein genereller Vorteil von ETFs gegenüber anderen Anlagemethoden ist die Tatsache, dass sie besonders günstig sind. MSCI World ETFs machen da keine Ausnahme: Die Total Expense Ratio (TER) der von uns erfassten ETFs liegt zwischen 0,12 % und 0,50 %.

  • Solide Renditen
    Ein Blick auf unseren MSCI World Rechner zeigt, dass der Index in der Vergangenheit zuverlässig gute Renditen liefern konnte. Auch wenn ein paar enttäuschende Jahre dabei waren – insbesondere nach der Finanzkrise 2008 und jüngst im Abschwungsjahr 2022 – war die Performance insgesamt konstant. Im letzten Jahrzehnt (Stand April 2023) war eine durchschnittliche Jahresrendite von 11,2 % möglich.

    Mehr zu den MSCI World Renditen lest ihr weiter unten.

  • Sparplanfähigkeit
    Ihr könnt in den MSCI World via Einmalanlage oder Sparplan investieren. Sparpläne sind dabei eine gute Option, um auch mit kleineren Beträgen, die regelmäßig in den ETF einfließen, langfristig ein größeres Vermögen anzuhäufen. Weil der MSCI World zu den beliebtesten ETFs zählt, sind Sparpläne darauf mit so ziemlich jedem Broker möglich.

Der MSCI World vereint also viele Prinzipien, die passives Anlegen generell so attraktiv machen, in einem einzigen Index. Deshalb sind MSCI World ETFs hervorragende Alleskönner-ETFs, die sich gut als Basis eines gemischten Portfolios eignen. Doch welcher ETF ist der beste?

MSCI World: Den richtigen ETF finden

Wenn ihr beschlossen habt, in den MSCI World zu investieren, kommt die nächste Entscheidung: Welcher ETF soll es sein? Aktuell stehen laut unserer Datenbank 23 ETFs auf den MSCI World zur Auswahl. Allen davon liegt derselbe Index zugrunde, doch jeder ETF ist ein bisschen anders. Hier seht ihr eine Übersicht der relevanten ETFs:

Xtrackers MSCI World
ETF
Ausschüttend
IE00BK1PV551
Größe
2,4 Mrd. EUR
Alter
8 Jahre
TER
0,12%
Score
5,0
Amundi MSCI World V
ETF
Thesaurierend
LU1781541179
Größe
4,1 Mrd. EUR
Alter
5 Jahre
TER
0,12%
Score
5,0
SPDR MSCI World
ETF
Thesaurierend
IE00BFY0GT14
Größe
4,7 Mrd. EUR
Alter
4 Jahre
TER
0,12%
Score
4,8
HSBC MSCI World
ETF
Ausschüttend
IE00B4X9L533
Größe
8,0 Mrd. EUR
Alter
13 Jahre
TER
0,15%
Score
4,6
iShares Core MSCI World
ETF
Thesaurierend
IE00B4L5Y983
Größe
63,1 Mrd. EUR
Alter
14 Jahre
TER
0,20%
Score
4,6
alle anzeigen

Bei der ETF-Auswahl könnt ihr euch an verschiedenen Kriterien orientieren. Ein paar davon sind objektiv – insbesondere die Größe, das Alter und die Kosten eines ETFs. Andere hingegen sind subjektiv oder einfach weniger leicht vergleichbar. Dazu zählen Faktoren wie die Performance, die Ertragsverwendung, die Replikationsmethode oder die Sparplanfähigkeit eines ETFs.

In unserem Artikel zur ETF-Auswahl stellen wir die Kriterien umfassend vor und verraten, wie ihr euch Schritt für Schritt für den richtigen ETF entscheidet:

Größter MSCI World ETF

Größere ETFs, also solche, in denen besonders viel Geld steckt, sind am Markt etablierter. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie aufgrund mangelnder Größe (und somit Profitabilität für den ETF-Anbieter) wieder geschlossen werden, ist gering. Viele Expert:innen raten, nur in ETFs ab einer Fondsgröße von 100 Millionen € zu investieren.

Hier findet ihr eine nach dem Fondsvolumen sortierte Übersicht der größten ETFs auf den MSCI World:

Xtrackers MSCI World
ETF
Ausschüttend
IE00BK1PV551
Größe
2,4 Mrd. EUR
Amundi MSCI World V
ETF
Thesaurierend
LU1781541179
Größe
4,1 Mrd. EUR
SPDR MSCI World
ETF
Thesaurierend
IE00BFY0GT14
Größe
4,7 Mrd. EUR
HSBC MSCI World
ETF
Ausschüttend
IE00B4X9L533
Größe
8,0 Mrd. EUR
iShares Core MSCI World
ETF
Thesaurierend
IE00B4L5Y983
Größe
63,1 Mrd. EUR
alle anzeigen

Günstigster MSCI World ETF

Die wichtigste Kennzahl zur Einschätzung der Kosten eines ETFs ist die Total Expense Ratio (TER), welche die laufenden Kosten eines ETFs auf Jahresbasis beschreibt. Wenn ihr 10.000 € in einen ETF mit einer TER von 0,2 % investiert, liegen die jährlichen Kosten also bei 20 €.

Hier gilt: Je kleiner die TER, desto weniger müsst ihr für euren ETF bezahlen. In der folgenden Liste haben wir die verfügbaren MSCI World ETFs aufsteigend nach ihren Kosten sortiert:

Xtrackers MSCI World
ETF
Ausschüttend
IE00BK1PV551
TER
0,12%
Amundi MSCI World V
ETF
Thesaurierend
LU1781541179
TER
0,12%
SPDR MSCI World
ETF
Thesaurierend
IE00BFY0GT14
TER
0,12%
HSBC MSCI World
ETF
Ausschüttend
IE00B4X9L533
TER
0,15%
iShares Core MSCI World
ETF
Thesaurierend
IE00B4L5Y983
TER
0,20%
alle anzeigen

Ältester MSCI World ETF

Auch am Alter eines ETFs zeigt sich, wie etabliert er ist. Hier gilt: Am besten investiert ihr nur, wenn der ETF schon seit vier oder mehr Jahren auf dem Markt ist.

Xtrackers MSCI World
ETF
Ausschüttend
IE00BK1PV551
Alter
8 Jahre
Amundi MSCI World V
ETF
Thesaurierend
LU1781541179
Alter
5 Jahre
SPDR MSCI World
ETF
Thesaurierend
IE00BFY0GT14
Alter
4 Jahre
HSBC MSCI World
ETF
Ausschüttend
IE00B4X9L533
Alter
13 Jahre
iShares Core MSCI World
ETF
Thesaurierend
IE00B4L5Y983
Alter
14 Jahre
alle anzeigen

MSCI World ETF mit der besten Performance

Die Einschätzung der Performance eines ETFs ist schon schwieriger. Natürlich liegt allen MSCI World ETFs derselbe Index zugrunde, die Rendite (oder der Verlust) hängt also in erster Linie von der Entwicklung der Aktien der enthaltenen Unternehmen ab. Doch weil jeder ETF bestimmte Kosten und Einnahmen hat, weicht die tatsächliche Wertentwicklung von jener des Index ein wenig ab.

Hier findet ihr einen Vergleich der Performance unterschiedlicher MSCI World ETFs in den letzten Jahren. Bitte beachtet, dass wir nicht für jeden ETF zuverlässige Daten haben, weshalb die Tabelle einige Lücken hat:

2023
2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
HSBC MSCI World
IE00B4X9L533
20,4%
-13,7%
33,0%
5,0%
28,7%
-4,7%
8,0%
9,9%
7,6%
17,6%
HSBC MSCI World
IE000UQND7H4
20,3%
Invesco MSCI World
IE00B60SX394
20,3%
-13,6%
32,8%
5,6%
31,5%
-5,0%
7,7%
10,1%
11,0%
19,9%
Xtrackers MSCI World
IE00BK1PV551
20,3%
-13,7%
32,8%
5,5%
31,2%
-5,0%
7,7%
10,6%
SPDR MSCI World
IE00BFY0GT14
20,3%
-13,3%
32,7%
5,3%
alle anzeigen
Performance in EUR, alle Angaben ohne Gewähr

Für die Abweichung zwischen Index-Rendite und ETF-Rendite gibt es auch eine Kennzahl: die Tracking-Differenz. Ihr erhaltet sie, indem ihr die Index-Rendite von der ETF-Rendite abzieht.

Ist die Tracking-Differenz negativ, hat sich der ETF schlechter entwickelt als der Index, den er abbildet. Falls die Tracking-Differenz jedoch unterhalb der TER liegt, habt ihr am Ende trotzdem etwas weniger bezahlt als von der TER signalisiert.

Die Tracking-Differenz kann aber auch positiv ausfallen, was bedeutet, dass der ETF besser als der zugrunde liegende Index performt hat. In Jahren mit positiver TD kostet der ETF im Prinzip gar nichts – egal, was die TER sagt.

Das Problem an der Tracking-Differenz ist, dass ihre Angabe im Gegensatz zur TER nicht verpflichtend ist und dass sie ebenfalls auf Vergangenheitsdaten beruht, also nur im Nachhinein berechnet werden kann. Hier findet ihr eine Auswahl der MSCI World ETFs, für deren Tracking-Differenzen wir Daten gefunden haben:

2023
2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
HSBC MSCI World
IE000UQND7H4
0,30
0,30
Xtrackers MSCI World
LU2263803533
0,17
0,23
0,11
Amundi MSCI World
IE000CNSFAR2
0,17
0,17
HSBC MSCI World
IE00B4X9L533
0,11
0,30
0,00
0,40
0,40
0,20
0,40
0,30
0,10
-0,90
-0,10
Xtrackers MSCI World
IE00BK1PV551
0,10
0,21
0,06
0,05
0,13
0,05
0,07
0,12
0,10
iShares Core MSCI World
IE00B4L5Y983
0,10
0,07
0,11
0,09
0,05
0,09
0,07
0,05
0,22
0,11
0,11
Amundi MSCI World III
LU2572257124
0,08
0,17
0,04
0,17
0,20
0,25
0,14
-0,08
0,03
0,08
-0,16
Xtrackers MSCI World
IE00BJ0KDQ92
0,06
0,12
0,05
0,05
0,09
0,05
0,07
0,12
0,10
-0,12
Amundi MSCI World II
FR0010315770
0,05
0,14
0,08
0,09
0,09
0,02
0,01
0,03
0,03
0,08
-0,12
Xtrackers MSCI World
LU0274208692
0,00
-0,06
-0,05
-0,07
0,04
0,18
0,12
0,03
0,03
-0,09
-0,14
Amundi MSCI World V
LU1781541179
-0,05
0,05
-0,12
-0,04
-0,04
-0,10
Amundi MSCI World
LU1737652237
-0,06
0,04
-0,29
-0,09
0,02
0,01
Amundi MSCI World
LU1681043599
-0,09
-0,14
-0,09
-0,13
-0,07
-0,18
-0,08
-0,07
-0,07
0,23
-0,27
iShares MSCI World
IE00B0M62Q58
-0,20
-0,23
-0,17
-0,32
-0,32
-0,32
-0,18
-0,14
0,00
-0,16
-0,12
Deka MSCI World
DE000ETFL508
-0,32
-0,08
-0,37
-0,43
-0,18
-0,54
alle Angaben ohne Gewähr

Welche Rendite kann man mit einem MSCI World ETF erzielen?

Wir haben keine Glaskugel, wissen also nicht, welche Rendite ein ETF auf den MSCI World in Zukunft abwerfen wird. Wir können euch aber sagen, welche Renditen in der Vergangenheit möglich waren. Hier seht ihr eine Übersicht der Jahresrenditen im letzten Jahrzehnt anhand eines ausgewählten MSCI World ETFs:

11,1 %
⌀ Rendite pro Jahr (2014 - 2023)
187,2 %
Gesamtrendite (2014 - 2023)
JahrRendite
201420,7 %
201510,8 %
201610,8 %
20177,7 %
2018-5,0 %
201931,2 %
20205,4 %
202132,5 %
2022-13,8 %
202320,1 %
Basis: iShares MSCI World (IE00B0M62Q58) in EUR

Trotz der beiden Verlustperioden 2018 und 2022 hat sich der MSCI World in den letzten zehn Jahren mehr als ordentlich entwickelt und eine durchschnittliche Jahresrendite von 11,2 % abgeworfen.

Hättet ihr in 2013 10.000 € angelegt, hätte sich dieses Investment bis 2022 also fast verdoppelt – auf 18.930 € (vor Steuern).

Rendite ≠ Rendite

Wenn ihr nach der Rendite eines ETFs sucht, werdet ihr auf viele unterschiedliche Zahlen stoßen. Das hat mehrere Gründe: Erstens gibt es von den zugrunde liegenden Indizes meist mehrere Index-Varianten mit unterschiedlichen Berechnungsmethoden (mehr dazu später), zweitens spielt auch die Währung eine Rolle, drittens weicht die Performance von ETF zu ETF etwas vom Index ab.

Wenn wir von der Performance eines MSCI World ETFs sprechen, beziehen wir uns deshalb auf die konkrete Rendite eines ausgewählten ETFs in Euro – mit eingerechneten Dividenden.

Eure individuelle Rendite hängt aber natürlich auch davon ab, wann genau ihr die ETF-Anteile gekauft (und möglicherweise wieder verkauft) habt. Hier kommt das ETF-Renditedreieck ins Spiel.

ETF-Renditedreieck

Unser Renditedreieck zeigt, wie hoch die Rendite oder der Verlust bei ganz bestimmten Kauf- und Verkaufszeitpunkten ausgefallen wäre. Ihr müsst einfach nur das Kaufjahr in der horizontalen Achse und das Verkaufsjahr in der vertikalen Achse auswählen:

MSCI World
Verkauf
2007
-1,3
2008
-21,4
-37,4
2009
-7,4
-10,3
28,5
2010
-1,3
-1,3
24,0
19,7
2011
-1,5
-1,6
14,4
8,0
-2,6
2012
0,8
1,2
14,1
9,6
4,9
13,0
2013
3,6
4,4
15,7
12,7
10,5
17,7
22,5
2014
5,6
6,6
16,5
14,3
13,0
18,7
21,6
20,7
2015
6,2
7,1
15,7
13,7
12,5
16,7
17,9
15,7
10,8
2016
6,6
7,5
15,1
13,3
12,2
15,5
16,1
14,0
10,8
10,8
2017
6,7
7,6
14,2
12,6
11,6
14,1
14,4
12,4
9,8
9,2
7,7
2018
5,7
6,4
12,1
10,5
9,4
11,2
10,9
8,7
5,9
4,3
1,2
-5,0
2019
7,5
8,2
13,8
12,4
11,6
13,5
13,6
12,1
10,5
10,4
10,3
11,6
31,2
2020
7,3
8,0
13,0
11,7
11,0
12,6
12,5
11,2
9,6
9,4
9,0
9,5
17,5
5,4
2021
8,8
9,6
14,4
13,3
12,8
14,4
14,6
13,6
12,6
12,9
13,4
14,8
22,3
18,1
32,5
2022
7,3
7,8
12,1
11,0
10,3
11,5
11,4
10,2
8,9
8,7
8,3
8,4
12,1
6,3
6,8
-13,8
2023
8,0
8,6
12,6
11,6
11,0
12,2
12,1
11,1
10,1
10,0
9,9
10,3
13,6
9,6
11,1
1,7
20,1
Kauf
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
2022
2023
Basis: iShares MSCI World (IE00B0M62Q58) in EUR

Im MSCI World Renditedreieck springt natürlich das Tiefrot der Weltfinanzkrise 2008-09 ins Auge. Wie ihr jedoch seht, konnten selbst Anleger:innen, die kurz vor und inmitten der Krise ihr Geld in den MSCI World-ETF investiert haben, schon wenige Jahre später wieder Gewinne machen.

Das Renditedreieck beweist auch, dass sich langfristige Anlagen in der Vergangenheit bezahlt gemacht haben: Alle Anleger:innen, die ihr Geld mindestens sechs Jahre lang angelegt haben, konnten (im Betrachtungszeitraum) Gewinne machen.

MSCI World Rechner

Ihr rechnet lieber in Euro als in Prozenten? Dann könnt ihr unseren MSCI World Rechner nutzen, um anhand historischer Renditen einzuschätzen, wie viel Geld ihr in den letzten Jahren mit einem Investment in einen MSCI World-ETF verdient hättet.

Im folgenden Backtest seht ihr beispielsweise, wie sich eurer Vermögen entwickelt hätte, wenn ihr 2008 einmalig 1.000 € und im Anschluss monatlich 200 € mit einem Sparplan in einen MSCI World ETF investiert hättet. Ihr könnt die Summen und den Zeitraum jedoch beliebig anpassen:

Index
Start
Ende
Einmalige Einzahlung
1.000,00 €
Monatliche Einzahlung
200,00 €
1.000 €
Einmalige Einzahlung
36.200 €
monatl. Einzahlungen
53.077 €
Wertsteigerung
90.277 €
Vermögen
JahrEinmalige EinzahlungMonatliche EinzahlungenWertsteigerung
20081.000 €2.400 €  -977 €
1.000 €4.800 € 
190 €
20101.000 €7.200 € 
1.674 €
1.000 €9.600 € 
1.460 €
20121.000 €12.000 € 
3.127 €
1.000 €14.400 € 
6.985 €
20141.000 €16.800 € 
11.937 €
1.000 €19.200 € 
15.182 €
20161.000 €21.600 € 
19.290 €
1.000 €24.000 € 
22.632 €
20181.000 €26.400 € 
20.083 €
1.000 €28.800 € 
35.179 €
20201.000 €31.200 € 
38.953 €
1.000 €33.600 € 
62.457 €
20221.000 €36.000 € 
48.860 €
1.000 €36.200 € 
53.077 €
Berechnung anzeigen 
Basis: iShares MSCI World (IE00B0M62Q58) in EUR

Wie setzt sich der MSCI World zusammen?

Der MSCI World ist also breit gestreut und aus Rendite-Sicht zuverlässig. Doch in welche Länder, Branchen und Unternehmen investiert ihr damit nun genau? Sehen wir uns die Zusammensetzung des MSCI World noch einmal im Detail an:

Länder

Der MSCI World Index umfasst Unternehmen aus 23 Industrieländern. Diese Länder stellen einen bedeutenden Teil der globalen Marktkapitalisierung dar und repräsentieren die entwickelten Aktienmärkte aus Nordamerika, Europa und der Asien-Pazifik-Region. Schwellenländer wie China, Brasilien oder Südafrika werden jedoch nicht berücksichtigt.

Hier seht ihr die zehn aktuell am stärksten vertretenen Länder:

MSCI World
LandAnteil
Vereinigte Staaten
71,5 % 
Japan
6,2 % 
sonstige4,6 % 
Vereinigtes Königreich
3,3 % 
Kanada
3,1 % 
Frankreich
2,8 % 
Deutschland
2,2 % 
Australien
2,0 % 
Schweiz
1,7 % 
Niederlande
1,6 % 
Basis: HSBC MSCI World Hedged (IE000QMIHY81), 22.02.2024

Darüber hinaus sind im MSCI World (Stand April 2023) folgende Unternehmen enthalten: Dänemark (0,9 %), Hongkong (0,8 %), Spanien (0,8 %), Italien (0,7 %), Singapur (0,4 %), Belgien (0,3 %), Finnland (0,3 %), Norwegen (0,2 %), Irland (0,2 %), Israel (0,2 %), Portugal (0,1 %), Österreich (0,1 %) und Neuseeland (0,1 %).

Branchen

In dieser Tabelle seht ihr, welche Branchen im MSCI World besonders stark vertreten sind:

MSCI World
SektorAnteil
Technologie
23,6 % 
Finanzen
15,3 % 
Gesundheitswesen
12,3 % 
Industrieunternehmen
10,9 % 
Zykl. Konsumgüter
10,6 % 
Telekommunikation
7,3 % 
Basiskonsumgüter
6,8 % 
Energie
4,4 % 
Grundstoffe
3,9 % 
Versorger
2,5 % 
Immobilien
2,3 % 
sonstige
0,2 % 
Basis: HSBC MSCI World Hedged (IE000QMIHY81), 22.02.2024

Positionen

Der MSCI World Index beschränkt sich bei der Auswahl der Unternehmen auf die Segmente Mid Cap und Large Cap. Kleinere Unternehmen aus dem Small Cap-Segment sind hier also nicht anzutreffen.

Hier findet ihr eine Übersicht der Unternehmen mit dem größten Anteil:

MSCI World
TOP 10Andere
apple inc4,7 %
microsoft corp4,6 %
alphabet inc2,6 %
nvidia corp2,5 %
amazon.com inc2,4 %
meta platforms inc1,4 %
tesla inc0,9 %
eli lilly & co0,9 %
broadcom inc0,8 %
jpmorgan chase & co0,8 %
andere78 %
Basis: HSBC MSCI World Hedged (IE000QMIHY81), 22.02.2024

Ihr seht schon: Obwohl der MSCI World breit diversifiziert ist, gibt es ein paar Branchen, Unternehmen und Länder, die ihn dominieren. Wie genau es zu dieser Zusammensetzung kommt und welche Nachteile dadurch entstehen könnten, lest ihr im nächsten Kapitel.

Häufige Fragen & Antworten

Wir haben Antworten auf einige der am häufigsten gestellten Fragen zum MSCI World für euch zusammengestellt:

Wie werden die Positionen im MSCI World ausgewählt?

Der MSCI World Index ist ein kapitalisierungsgewichteter Index. Das heißt, dass die Positionen der im Index enthaltenen Unternehmen auf Grundlage ihrer Marktkapitalisierung ausgewählt und gewichtet werden.

Die Auswahl der Positionen im MSCI World Index erfolgt nach den folgenden Schritten:

  • 1.

    Länderauswahl: MSCI legt zunächst fest, welche Länder im Index vertreten sein sollen, also bei welchen Ländern es sich um Industrieländer handelt. Aktuell sind es 23.

  • 2.

    Auswahl von Large- und Mid-Cap-Unternehmen: MSCI identifiziert die Large- und Mid-Cap-Unternehmen in jedem der ausgewählten Länder, die die Kriterien für die Indexaufnahme erfüllen. Insgesamt deckt der MSCI World Index etwa 85 % der Marktkapitalisierung in jedem dieser Länder ab.

  • 3.

    Marktkapitalisierungsberechnung: MSCI berechnet die Marktkapitalisierung der ausgewählten Unternehmen.

  • 4.

    Gewichtung: MSCI gewichtet die einzelnen Unternehmen nach ihrer Marktkapitalisierung.

Weil sich die Marktsituation ständig ändert, beispielsweise durch Börsengänge, Fusionen oder Veränderungen bei der Marktkapitalisierung, passt der MSCI World seinen Welt-Index regelmäßig an.

Genaueres zur Methodologie lest ihr auf der Website von MSCI.

Wie wird die Indexperformance berechnet?

Wenn ihr nach der Performance des MSCI World-Index sucht, fällt euch vielleicht auf, dass unterschiedliche Quellen unterschiedliche Zahlen liefern. Das ist (in der Regel) kein Fehler – sondern liegt daran, dass es verschiedene Methoden zur Indexberechnung und somit verschiedene Index-Varianten gibt.

Vom MSCI World Index gibt es mehrere Varianten, die unterschiedliche Berechnungsmethoden verwenden:

  • 1.

    Kursindex (Price Index): Der Kursindex berücksichtigt ausschließlich die Kursbewegungen der Aktien im Index und spiegelt die Kapitalgewinne (oder -verluste) der Unternehmen wider. Dividenden werden in dieser Methode also nicht berücksichtigt.

    Hier findet ihr den aktuellen Kursindex des MSCI World – 2022 lag die Performance bei -19.46 %.

  • 2.

    Gesamtrenditeindex (Gross Index): Im Gegensatz zum Kursindex berücksichtigt der Gesamtrenditeindex auch Dividenden. Sie werden in der Regel als reinvestiert betrachtet, sodass sie zur Wertentwicklung des Index beitragen (also wie bei einem thesaurierenden ETF). Diese Methode bietet ein vollständigeres Bild der tatsächlichen Anlageperformance, da sie sowohl Kapitalgewinne als auch Erträge aus Dividenden einbezieht.

    Hier findet ihr den aktuellen Gross Index des MSCI World – 2022 lag die Performance bei -17.73 %.

  • 3.

    Netto-Gesamtrenditeindex (Net Index): Auch der Netto-Gesamtrenditeindex berücksichtigt Dividenden, allerdings nach Abzug von Quellensteuern, die in vielen Ländern auf diese Erträge anfallen. Diese Index-Variante ist aus Anleger:innensicht somit die „realistischste“.

    Hier findet ihr den aktuellen Net Index des MSCI World – 2022 lag die Performance bei -18.14 %.

Welche Nachteile hat der MSCI World?

Den perfekten ETF gibt es nicht und auch der MSCI World Index hat einige Schwächen. Folgende zum Beispiel:

  • Keine Abbildung der gesamten Weltwirtschaft
    Die Bezeichnung „Weltindex“ ist in Wahrheit zu weit gegriffen: Weite Teile der Weltwirtschaft lässt der MSCI World nämlich komplett außen vor. Besonders schwerwiegend ist das Fehlen von Schwellenländern, die viel Wachstumspotenzial besitzen und somit aus Sicht vieler Expert:innen im Portfolio nicht fehlen sollten. Jene werden beispielsweise im MSCI ACWI berücksichtigt.

  • Starke US-Dominanz
    Ein weiteres Argument gegen die Bezeichnung „Weltindex“: Mehr als zwei Drittel der im MSCI World enthaltenen Aktien stammen aus den USA. Somit entsteht ein gewisses Klumpenrisiko, weil ihr euch vom US-Markt besonders abhängig macht. Viele dieser US-Unternehmen sind jedoch Global Player, die auch außerhalb der USA viele Umsätze machen, was dieses Argument wieder abschwächt.

  • Keine Small Cap-Unternehmen
    Auch das Fehlen kleinerer Unternehmen ist ein möglicher Kritikpunkt beim MSCI World. Bei denen besteht schließlich besonders viel Luft nach oben, was das künftige Wachstum angeht.

  • Allgemeine ETF-Nachteile
    Schwankende Kurse, fehlendes Mitspracherecht: Wenn ihr in einen MSCI World ETF investiert, setzt ihr natürlich auch den generellen ETF-Nachteilen und Risiken aus.

Fazit

ETFs auf den MSCI World Index sind nicht ohne Grund so beliebt: Sie sind eine einfache Möglichkeit, in viele Unternehmen und Branchen gleichzeitig zu investieren und vom Wirtschaftswachstum globaler Industrienationen zu profitieren.

Durch diese breite Streuung und historisch solide Renditen sind MSCI World ETFs besonders gut als Basis eines gemischten Portfolios geeignet. In den letzten zehn Jahren lag die durchschnittliche Jahresrendite bei 11,2 %.

Laut Zendepot-Datenbank sind für deutsche Anleger:innen aktuell 23 ETFs auf den MSCI World verfügbar. Unsere Sternbewertung kann euch dabei helfen, den besten MSCI World ETF auszuwählen.

Häufig gestellte Fragen

Was ist der beste MSCI World ETF?

Zu den besten MSCI World ETFs gehören beispielsweise der iShares Core MSCI World (größtes Fondsvolumen), der Lyxor Core MSCI World und der SPDR MSCI World (geringste TER). Es gibt allerdings incht DEN besten MSCI World ETF, weil die Auswahl von vielen Faktoren abhängt.

Wo steht der MSCI World in 10 Jahren?

Niemand kann voraussehen, wo der MSCI World in 10 Jahren stehen wird. In den vergangenen zehn Jahren lag die durchschnittliche Jahresrendite bei ca. 11,2 %, was jedoch nicht bedeutet, dass die künftige Rendite ähnlich ausfallen wird.

Wie viel kostet ein MSCI World ETF?

Bei den günstigsten MSCI World ETFs aus unserem Vergleich liegt die TER (Total Expense Ratio) bei 0,12 %. Die jährlichen Kosten bei einer Anlagesumme von 10.000 € lägen also bei gerade einmal 12 €.

Nimm deine Finanzen in die eigene Hand!
Erhalte unsere besten Artikel, Videos und Tools direkt per E-Mail.
  • Unsere ETF-Ratgeber direkt ins Postfach
  • Finanzwissen einfach erklärt
  • Übernimm die Kontrolle über deine Finanzen
Kostenlos anmelden
Martin schrieb schon im Studium über Finanzthemen: Seine Masterarbeit verfasste er über die Geschichte amerikanischer Zentralbanken, später forschte er zum Thema Wahlkampffinanzierung. Privat investiert er seit mehreren Jahren in ETFs und Aktien. Heute lebt er in London und arbeitet als freier Texter in den Bereichen Technologie und Finanzen.
Geprüft durch: Prof. Dr. Alexander Zureck
Alexander ist Professor für Banking & Finance an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management und freiberuflich als Coach und Consultant tätig. In seiner Lehre und Forschung befasst er sich mit den wichtigsten Themen zu Finanzierung und Investition, wobei ein Schwerpunkt auf der Finanzbildung liegt. Bei Zendepot stellt er sicher, dass sich keine Fehler oder Ungenauigkeiten in die Artikel einschleichen.
Mehr zum Thema