Depots

S Broker Test 2024: Wie modern ist der Sparkassen-Broker?

Letzte Aktualisierung
11. Apr. 2024
Werbehinweis: Für Links auf dieser Seite erhält Zendepot.de ggf. eine Provision vom Anbieter. Das hat keinen Einfluss auf die Bewertung – unsere Empfehlungen sind immer redaktionell unabhängig.

Beim S Broker trifft alt auf neu: Der Broker der Sparkassen-Gruppe soll Kund:innen mit einer intuitiven Online-Benutzeroberfläche zur Seite stehen, dabei aber die hohe Wertpapierkompetenz und das breite Handelsangebot einer etablierten Finanzgruppe voll ausnutzen.

Funktioniert dieses Treffen von analog und digital – und was hat der S Broker sonst noch zu bieten? Das und mehr lest ihr in unserem Test.

Top Depots 2024
Gesponsert
Sparplan oder Einzelkauf
Sparplan
Einzelkauf
Sparplan-Rate
50 €
100 €
500 €
1.000 €
Sortierung
Testergebnis
Preis
0,00 €
pro Ausführung
Scalable Capital
0,00 €
pro Ausführung
Traders Place
0,00 €
pro Ausführung
finanzen.net zero
0,00 €
pro Ausführung
Trade Republic
alle anzeigen
S Broker – was ist das?

Der S Broker ist ein Online-Broker der Sparkassen-Finanzgruppe mit Sitz in Wiesbaden. Zu seinen Dienstleistungen gehören neben dem reinen Wertpapierhandel auch Beratungsoptionen, verschiedene Tools zur Marktanalyse und zum Portfolio-Management sowie Bildungsressourcen für Privatanleger:innen.

Durch die Verbindung zu einer der größten Bankengruppen Deutschlands profitiert ihr nicht nur von einem großen Handelsangebot, sondern auch von einer gewissen Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit einer etablierten Bank.

S Broker Test

Testergebnis
2,3
gut
zum Anbieter*
Handelsmöglichkeiten (20%)
Note 1,0
Sparpläne (20%)
Note 1,9
Support (15%)
Note 2,0
Einrichtung & Bedienung (15%)
Note 2,7
Kosten (30%)
Note 3,7
  • Schlichte und einfache Browser-Oberfläche
    Der S Broker ist zwar nicht besonders hübsch, sollte aber vor allem im Browser für Nutzer aller Erfahrungsstufen einfach zu bedienen sein.

  • Viele Handelsmöglichkeiten
    Beim S Broker habt ihr Zugang zu allen deutschen Börsen und vielen internationalen Handelsplätzen. Ihr könnt Aktien, ETFs, Investmentfonds, Optionsscheine, Anleihen, Zertifikate, ETCs, CFDs und mehr handeln.

  • Mehr als 6.000 Sparpläne
    Beim S Broker findet ihr ein solides Sparplanangebot, darunter auch 1.000 ETF-Sparpläne.

  • Hohe Gebühren
    Der S Broker ist im Vergleich zu anderen Online-Brokern ziemlich teuer – vor allem bei größeren Transaktionen, weil Ordergebühren volumenabhängig sind.

  • Veraltete Smartphone-App
    Mobiles Trading macht mit dem S Broker nur wenig Spaß, weil die Smartphone-App nicht sonderlich intuitiv und in der Bedienung etwas hakelig ist.

  • Schwacher Support
    Auf den Kundenservice des S Brokers ist leider kein Verlass: Telefonate führen in endlose Warteschleifen und E-Mails werden erst spät – wenn überhaupt – beantwortet.

1.

Einrichtung & Bedienung

Die Depoteröffnung ist beim S Broker unkompliziert. Zunächst müsst ihr im vierstufigen Registrierungsformular* die üblichen persönlichen Informationen, steuerliche Daten und eine Bankverbindung angeben.

Wenn ihr bereits ein Girokonto bei der Sparkasse habt, könnt ihr jenes möglicherweise als Verrechnungskonto nutzen. Falls das nicht geht, wird im Rahmen der Depoteröffnung zusätzlich ein kostenfreies Verrechnungskonto aufgemacht.

Außerdem benötigt ihr ein Referenzkonto, von dem aus ihr Geld auf euer Verrechnungskonto überweist. Jenes könnt ihr natürlich auch bei einem anderen Geldinstitut führen.

Zunächst müsst ihr persönliche und steuerliche Informationen, sowie euer Bankkonto angeben.

Im nächsten Schritt fragt S Broker eure Erfahrungen und Kenntnisse zum Wertpapierhandel ab. Damit wird dafür gesorgt, dass nur Anleger:innen mit genug Expertise auch für riskantere Handelsprodukte zugelassen werden. Am Schluss könnt ihr noch einmal alle Informationen einsehen und die Depoteröffnungsformulare ausdrucken.

Zur Verifikation wird neben Postident und einem Besuch bei der örtlichen Sparkasse auch das Video-Ident-Verfahren akzeptiert. Dabei müsst ihr im Video-Chat ein Ausweisdokument in die Kamera halten, um eure Identität zu bestätigen. Im Anschluss erhaltet ihr einen Freigabecode bzw. eine TAN via SMS. Das E-Ident-Verfahren mit Personalausweis wird nicht unterstützt.

Wenn ihr alle Formulare ausgefüllt und eure Identität bestätigt habt, müsst ihr nur noch auf die Freischaltung eures Depots warten. Einloggen könnt ihr euch aber erst, wenn die postalisch versendeten Zugangsdaten angekommen sind. Ihr müsst euch also noch ein paar Tage gedulden.

Interface: S steht für Simpel

Mit euren Anmeldedaten könnt ihr euch nun ins Online-Depot des S Brokers einloggen. Dessen Benutzeroberfläche ist etwas langweilig und schmucklos, aber unkompliziert.

Die Startseite bildet eine Übersicht über eure Depots, Konten, letzten Transaktionen und die Vermögensaufteilung. Darüber navigiert ihr über die Hauptmenüleiste zwischen den Bereichen „Depot & Konto“, „Sicherheit & Service“ und eurer Postbox. Eine Suchleiste für die Schnellsuche nach Wertpapieren per Name, WKN oder ISIN gibt es hier ebenfalls.

Mit der Suchleiste könnt ihr schnell ein bestimmtes Wertpapier ausfindig machen.

Über der Menüleiste findet ihr den automatischen Logout-Timer, der auf 30 Minuten angesetzt ist, einen Button mit Support-Links und Depot- und Kontodaten.

TAN-Verfahren: Papier oder elektronisch

Transaktionen, also beispielsweise den Kauf eines Wertpapiers oder den Abschluss eines Sparplans, müsst ihr beim S Broker mit einer TAN-Eingabe bestätigen. Unterstützt werden zwei Verfahren: das iTAN-Verfahren als Lösung auf Papier und das App-basierte pushTAN-Verfahren. Unter Sicherheit & Service > PIN / TAN Verwaltung könnt ihr zwischen den Methoden wechseln.

Wenn ihr nicht jedes Mal eine neue TAN eingeben möchtet, könnt ihr gleich zu Beginn der Anmeldung eine Session-TAN aktivieren. Jene bleibt so lange gültig, wie ihr eingeloggt seid.

S Broker unterstützt analoge und digitale TAN-Verfahren.

Wertpapiere suchen & kaufen

Der schnellste Weg zu bestimmten Wertpapieren führt über die bereits erwähnte Suchleiste, in der ihr Wertpapiere per WKN, ISIN oder andere Suchbegriffe ausfindig macht.

Alternativ könnt ihr auch zu Depot & Konto > Handeln navigieren, wo ihr eine umfangreichere Suchmaske findet, in der ihr direkt unterschiedliche Anlageklassen (Aktien, Anleihen, Fonds, Zertifikate, Optionsscheine, Sonstige) und sparplanfähige Produkte herausfiltern könnt.

Wenn ihr einen Suchbegriff eingebt, werden passende Wertpapiere aufgelistet. Klickt rechts auf den Button „Handeln“, um eine Detailseite des Wertpapiers zu öffnen, wo ihr den eigentlichen Kauf vornehmen könnt.

Klickt im Eintrag des gewünschten Wertpapiers auf „Handeln“, um zur Kaufseite zu gelangen.

Insgesamt funktioniert die Suchfunktion gut und die Filteroptionen – inklusive der Möglichkeit, ausschließlich sparplanfähige Produkte anzuzeigen – sind praktisch. Schade ist, dass es keine Watchlist gibt, der ihr Wertpapiere, die ihr längerfristig beobachten möchtet, hinzufügen könnt. Das geht nur mit einem Übungsdepot.

Stammdaten einsehen und ändern

Unter Sicherheit & Service > Service > Meine Daten findet ihr eure Stammdaten, die in Kontaktdaten, Steuerdaten und Kontodaten unterteilt sind. Erstere könnt ihr direkt im Online-Depot anpassen, doch manche Daten sind nur per Formular zu ändern. In den Steuerdaten könnt ihr einen Freistellungsauftrag einrichten, um vom Sparerpauschbetrag zu profitieren.

Im Daten-Menü findet ihr auch einen Eintrag namens „Rabattstufe“, auf den wir im Kapitel zu den Gebühren näher eingehen.

Eure Stammdaten könnt ihr im S Broker-Interface mit wenigen Klicks einsehen und bearbeiten.

S Broker am Smartphone: Nicht zeitgemäß

S Broker ermöglicht natürlich auch mobiles Trading per Smartphone. Die für Android- und iOS-Geräte verfügbare App ist jedoch leider etwas in die Jahre gekommen: Sie wirkt, als hätte man einer simplen Börsen-App ohne Kundenlogin im Nachhinein ein paar Kontofunktionen hinzugefügt.

Die Startseite ist eine Marktübersicht, die aktuelle Kurse zu wichtigen Indizes, Währungen und Rohstoffen zeigt. Im Hauptmenü findet ihr zudem eine Watchlist, ein Orderbuch, eine Wertpapiersuche, aktuelle Nachrichten und Einstellungen zum biometrischen Login. Um den aktivieren zu können, müsst ihr euch aber zunächst unter „Depot & Konto“ mit euren Anmeldedaten einloggen.

Meldet euch mit euren Login-Daten an, um in der S Broker App mobil traden zu können.

Wenn ihr eingeloggt seid, könnt ihr Wertpapiere direkt über die App kaufen. Wirklich Spaß macht das jedoch nicht, was der fummeligen Bedienung geschuldet ist. Weder die Wertpapiersuche noch die Kaufmaske sind wirklich für Smartphones optimiert: Buttons und Felder sind zu klein oder nicht prominent genug platziert, moderne UX-Elemente fehlen.

Vor allem im Vergleich zu den intuitiven Apps von Neobrokern muss der S Broker beim mobilen Trading also noch aufholen: Wir bleiben lieber erst einmal beim Browser-Interface.

Der „Kaufen“-Button ist in der Wertpapier-Unterseite in einem Dreipunkte-Menü versteckt.

Funktional, aber unspektakulär

Digitalisierungspreise wird es für die Sparkasse nicht regnen: Was die Bedienung und das Interface angeht, ist der S Broker bestenfalls funktional.

Mit der Browser-Oberfläche, die im schlichten Online-Banking-Look daherkommt, sollten Nutzer:innen jeder Erfahrungsstufe gut zurechtkommen, auch wenn sie optisch nicht aufregend ist und einige Funktionen – z. B. eine Watchlist – vermissen lässt. Enttäuscht waren wir von der Smartphone-App, die vor allem im Vergleich zur Neobank-Konkurrenz ganz schön angestaubt wirkt.

Punkte: 8/15

zum Anbieter*
Einrichtung & Bedienung (15%)
Note 2,7
2.

Sparpläne

Mit einem Sparplan könnt ihr systematisch ein Vermögen an den Kapitalmärkten aufbauen. Durch regelmäßige Einzahlungen, selbst mit kleineren Beträgen, nutzt ihr den langfristigen Anlagehorizont und profitiert effektiv vom Zinseszinseffekt.

Natürlich habt ihr auch beim S Broker die Möglichkeit, Sparpläne einzurichten und euer Portfolio schrittweise zu erweitern.

Welche Sparpläne unterstützt der S Broker?

Beim Sparplanangebot kann der S Broker die Sparkassen-Muskeln spielen lassen. Mit den mehr als 6.000 Sparplänen könnt ihr Aktien, Fonds, ETFs, Anlagezertifikate und ETCs besparen. Besonders letztere werden längst noch nicht von allen Brokern unterstützt.

Das Angebot innerhalb jeder Anlageklasse ist solide, auch wenn andere Broker teils noch mehr sparplanfähige ETFs und Aktien zur Verfügung stellen. Was Fondssparpläne angeht, zählt der S Broker aber zu den besten Anbietern aus unserem Test.

Hier könnt ihr die Handelsmöglichkeiten des S Brokers mit dem Angebot der restlichen Depots aus unserem Test vergleichen:

S Broker1822direktcomdirectConsorsbankDKBfinanzen.net zeroflatexINGjustTRADEmaxbluePostbankScalable CapitalSmartbrokerTrade RepublicTraders Place
ETFs
1600
1000
1700
1700
1100
600
1500
800
150
400
340
2300
600
2400
900
Aktien
1000
1100
1100
5400
40
500
570
100
7500
100
2600
150
Fonds
3000
2700
6000
1000
1900
3100
650
400
280
3000
1300
100
Zertifikate
400
200
500
Crypto
(ETP)
(ETP)
(ETP)
(ETP)
30
(ETP)
(ETP)
(ETP)
(ETP)
(ETP)
50
Diese Sparpläne könnt ihr mit dem S Broker erstellen.

Sparpläne beim S Broker einrichten

Um sparplanfähige Produkte zu finden, müsst ihr in der Wertpapiersuche des S Brokers unter Depot & Konto > Handeln einfach den entsprechenden Schieberegler betätigen. Die Sparplanfähigkeit einzelner Produkte wird aber auch in der Liste der Suchergebnisse und auf der Wertpapier-Unterseite angezeigt.

Ob ein Produkt sparplanfähig ist oder nicht, wird in der Liste direkt neben ISIN/ WKN angezeigt. Ihr könnt die Suche aber auch komplett auf sparplanfähige Produkte beschränken.

Wenn ihr euch für ein Produkt, das ihr besparen möchtet, entschieden habt, müsst ihr den Sparplan nur noch aufsetzen. Betätigt auf der Wertpapier-Unterseite dafür oben rechts den Schieberegler bei „Sparplan anlegen“, um die entsprechende Kaufmaske zu öffnen.

Wechselt in der Wertpapier-Unterseite zur Sparplan-Maske, um einen Sparplan einzurichten.

Hier könnt ihr nun alle wichtigen Einstellungen zum Sparplan vornehmen. Ihr legt den Sparbetrag fest und entscheidet euch für ein Intervall – zur Auswahl stehen monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich, halbjährlich und jährlich. Die Mindestsparrate liegt bei 20 €, womit der S Broker so ziemlich im Mittelfeld der von uns getesteten Anbieter (0 – 50 €) liegt.

Die Ausführung kann jeweils am 5. oder am 20. des Monats erfolgen. Zudem könnt ihr die erste Ausführung auch vorausplanen. In den optionalen Kriterien findet ihr darüber hinaus noch ein paar weitere Optionen: Ihr könnt den Sparplan für einen vorübergehenden Zeitraum in der Zukunft aussetzen oder die letzte Ausführung festlegen.

Wenige erweiterte Sparplan-Funktionen

Ihr könnt auswählen, ob das Geld für euren Sparplan direkt vom Sparkasse-Verrechnungskonto oder von eurem Referenzkonto abgebucht werden soll. Der Lastschrifteinzug von einem Drittkonto wird hingegen nicht unterstützt.

Wo wir schon bei Dingen sind, die fehlen: Eine automatische Dynamisierung der Sparrate, mit der ihr die eingezogene Summe in regelmäßigen Abständen erhöht, ist leider auch nicht möglich. Ebenso fehlt uns die Möglichkeit, Dividendenzahlungen bei ausschüttenden ETFs automatisch wieder anzulegen.

Keiner der von uns getesteten Broker bietet alle diese Einstellungsmöglichkeiten, doch die meisten bieten zumindest eine oder zwei davon ab.

Hier seht ihr noch einmal, welche Sparplan-Optionen der S Broker abdeckt – und wie er sich im Vergleich zur Konkurrenz schlägt:

S Broker1822direktcomdirectConsorsbankDKBfinanzen.net zeroflatexINGjustTRADEmaxbluePostbankScalable CapitalSmartbrokerTrade RepublicTraders Place
Sparplan-Betrag
Mindestsparrate
20 €
25 €
25 €
10 €
25 €
1 €
25 €
1 €
25 €
25 €
25 €
1 €
25 €
1 €
20 €
Maximalsparrate
0 €
2.000 €
10.000 €
10.000 €
10.000 €
0 €
0 €
50.000 €
5.000 €
50.000 €
1.000 €
5.000 €
3.000 €
10.000 €
5.000 €
Sparplan-Intervalle
Wöchentlich
Zweiwöchentlich
Monatlich
Zweimonatlich
Quartalsweise
Halbjährlich
Jährlich
Sparplan-Funktionen
Dynamisierung Sparrate
Automatische Wiederanlage
Lastschrifteinzug Drittkonten

Breites Sparplanangebot in allen wichtigen Anlageklassen

Der S Broker punktet mit einer soliden Sparplan-Auswahl in allen Kategorien, darunter auch mehr als 1.000 ETF-Sparpläne. Die Suche und Einrichtung ist in der Handelsmaske unkompliziert. Die Mindestsparrate von 20 € geht in Ordnung und die wichtigsten Ausführungs-Optionen werden abgedeckt.

Erweiterte Features, beispielsweise die Dynamisierung der Sparrate oder die Einzahlung von einem Drittkonto, fehlt jedoch. Krypto-Sparpläne deckt der S Broker zudem nicht ab.

zum Anbieter*
Sparpläne (20%)
Note 1,9
3.

Handelsmöglichkeiten

Natürlich könnt ihr auch ohne Sparplan in Wertpapiere investieren. Dabei spielt der S Broker seine Stärken, bzw. die Stärken der Sparkassen-Finanzgruppe aus, und unterstützt alle wichtigen Anlageklassen. Neben Standardprodukten wie ETFs, Aktien, Fonds & Co. könnt ihr auch mit Produkten für erfahrenere Anleger:innen handeln, beispielsweise mit CFDs oder Hebelprodukten.

Hier seht ihr die Handelsmöglichkeiten des S Brokers im Vergleich zum Angebot anderer Depots:

S Broker1822direktcomdirectConsorsbankDKBfinanzen.net zeroflatexINGjustTRADEmaxbluePostbankScalable CapitalSmartbrokerTrade RepublicTraders Place
Aktien
4,600
14,500
46,000
22,000
7,700
15,000
18,400
8,500
84,000
7,500
95,000
8,000
40,000
ETFs
2,300
2,500
1,900
2,800
2,100
1,500
2,300
1,800
3,000
2,300
2,500
2,400
2,500
Fonds
8,700
17,500
5,100
58,000
3,100
4,800
6,900
3,000
14,000
14,000
Anleihen
16,500
77,500
42,000
23,000
7,100
10,000
Optionen
700,000
320,000
700,000
3,000,000
Zertifikate
1,350,000
1,000,000
500,000
Crypto
(ETP)
(ETP)
(ETP)
(ETP)
30
(ETP)
(ETP)
20
(ETP)
(ETP)
(ETP)
50
33
Der S Broker verschafft euch Zugang zu zahlreichen Wertpapieren in allen wichtigen Anlageklassen.

So könnt ihr beim S Broker Wertpapiere kaufen

Käufe könnt ihr ganz einfach in der Detailseite eines Wertpapiers/ Produkts durchführen. Dort müsst ihr nur den Handelsplatz auswählen, die Stückzahl festlegen und auf den unübersehbaren „zum Kauf“-Button klicken, um die Transaktion zu starten.

Natürlich findet ihr auf der Detailseite einige hilfreiche Informationen, die euch bei der Entscheidung helfen können. Im „Porträt“-Tab werden alle Basisinformationen zum Wertpapier gelistet, in der Chartanalyse sind viele unterschiedliche Indikatoren und Darstellungsmöglichkeiten verfügbar.

Eine neue Order startet ihr unter Depot & Konto > Handeln, oder indem ihr direkt über die Suchleiste nach dem entsprechenden Wertpapier sucht

Handelsplätze beim S Broker

Die Auswahl an Handelsplätzen ist groß: Ihr könnt an allen deutschen Parkettbörsen und an den elektronischen Börsen Xetra, Quotrix, Tradegate und LS Exchange handeln. Auch der internationale Handel an ausländischen Börsen ist möglich – welche davon unterstützt werden, lest ihr auf der S Broker-Website.

Ihr könnt eure Wertpapierorder beim Broker rund um die Uhr online aufgeben, doch die Handelszeiten sind natürlich vom Börsenplatz abhängig. Generell ist es ratsam, während der Handelszeiten von Xetra (also von 9 bis 17:30 Uhr) zu kaufen, denn an der Referenzbörse orientieren sich in Deutschland auch alle anderen Handelsplätze.

Auch der außerbörsliche Direkthandel ist beim S Broker möglich, und zwar über Partner wie Baader, Lang & Schwarz oder Société Générale. Je nach Handelsplatz liegen die Handelszeiten hier zwischen 7:30 und 23 Uhr.

Hier findet ihr die vom S Broker unterstützten Handelsplätze im Anbieter-Vergleich:

S Broker1822direktcomdirectConsorsbankDKBfinanzen.net zeroflatexINGjustTRADEmaxbluePostbankScalable CapitalSmartbrokerTrade RepublicTraders Place
Regionale Börsen
Börse Frankfurt
Börse Stuttgart
Börse Hamburg
Börse Berlin
Börse München
Börse Düsseldorf
Börse Hannover
Elektronische Handelssysteme
Xetra
Tradegate
Quotrix
LS Exchange
gettex
sonstige Handelsmöglichkeiten
Außerbörslich
USA
sonstiges Ausland
Summe
14
14
15
12
14
1
15
13
4
12
11
2
15
1
15
Beim S Broker habt ihr die freie Wahl, an welchem Handelsplatz ihr Wertpapiere kaufen und verkaufen möchtet.

Welche Ordertypen werden beim S Broker unterstützt?

Erfahrene Trader:innen können den Kauf und Verkauf von Wertpapieren mithilfe von Ordertypen an bestimmte Faktoren knüpfen, um ihre Handelsstrategien präzise umzusetzen und das Marktrisiko zu managen.

Wenn ihr langfristig orientiert anlegt und beispielsweise mit ETF ein Vermögen aufbaut, könnt ihr die komplexeren Orderzusätze ruhig ignorieren. Am wichtigsten sind zwei Ordertypen: die Marktorder (bei S Broker: Billigst/ Bestens), die das Wertpapier zum aktuellen Marktpreis kauft oder verkauft, und die Limit-Order (Limit Order), die den Kauf oder Verkauf zu einem bestimmten Preis festlegt.

Diese simplen Ordertypen reichen aus, um ein Portfolio aufzubauen und zu verwalten, ohne sich um kurzfristige Preisschwankungen sorgen zu müssen.

Der S Broker unterstützt folgende Ordertypen:

  • Billigst/ Bestens: Der Auftrag wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ausgeführt.

  • Limit-Order: Ihr legt ein Preislimit fest, ab dem die Order ausgeführt wird.

  • Stop Loss-Order: Eine Verkaufsorder, die beim Erreichen oder Unterschreiten einer von Ihnen festgelegten Schwelle geltend wird.

  • Stop Buy-Order: Ihr legt eine Schwelle fest, bei deren Erreichen oder Überschreiten eine Kauf-Order (billigst) erstellt wird.

  • One Cancels the Other-Order: Wenn eine Stop- bzw. Limit-Order ausgeführt wird, wird die andere automatisch gestrichen.

  • Trailing Stop Loss-Order: Eine Stop-Loss-Order wird an den Kurs gekoppelt und automatisch angepasst.

  • Stop-Buy-Limit-Order: Analog zur Stop-Buy-Order wird beim Erreichen der von euch angegebenen Schwelle eine Kauforder erzeugt, für die ihr ein eigenes Kauflimit angeben könnt.

  • Stop-Loss-Limit-Order: Analog zur Stop-Loss-Order wird beim Erreichen der angegebenen Schwelle eine Verkaufsorder erzeugt, für die ihr ein eigenes Verkaufslimit angeben könnt.

Hier seht ihr, wie sich das Angebot an Ordertypen des S Brokers im Vergleich zur Konkurrenz schlägt:

S Broker1822direktcomdirectConsorsbankDKBfinanzen.net zeroflatexINGjustTRADEmaxbluePostbankScalable CapitalSmartbrokerTrade RepublicTraders Place
Market-Order
Limit-Order
Stop-Order
Stop-Limit-Order
Trailing-Stop-Order
One-Cancels-Other-Order
Market-to-Limit-Order
If-Done-Order
Next-Order
Summe
6
6
5
7
5
6
6
6
6
3
4
4
4
3
4
Der S Broker unterstützt grundlegende und erweiterte Ordertypen.

Kombinationsorders und Zeichnungen

Eine Besonderheit beim S Broker ist die Kombinationsorder: Damit könnt ihr zwei Orders miteinander verknüpfen, und die zweite Order wird automatisch aktiv, sobald die erste Order vollständig ausgeführt wurde.

Ihr könnt beispielsweise eine Limit-Kauforder mit niedriger Schwelle anlegen und einen Limit-Verkauf zum Verkauf des erworbenen Papiers festlegen, um zu volatilen Börsenzeiten von großen Schwankungen zu profitieren.

Die Zeichnung von Neuemissionen ist mit S Broker unter Depot & Konto > Zeichnen ebenfalls möglich.

Beim S Broker sind auch Zeichnungen möglich.

Großes Handelsangebot in allen Anlageklassen

Der S Broker überzeugt mit einem umfangreichen Handelsangebot, dem Zugang zu allen deutschen Börsen und einer vergleichsweise großen Auswahl an internationalen Handelsplätzen. Der Kauf und Verkauf läuft in der intuitiven Web-Handelsmaske problemlos ab. Schade ist, dass man dort keine Watchlist für Wertpapiere, denen man folgen möchte, anlegen kann.

Erfahrene Trader:innen profitieren von einer Vielzahl an Ordertypen und der Möglichkeit, Orders smart zu kombinieren und Neuemissionen zu zeichnen. Forex, Futures und Optionen werden nicht angeboten, dies bieten aber auch vergleichbare Online-Broker kaum. Somit lässt der S Broker beim Trading wenig Wünsche offen.

zum Anbieter*
Handelsmöglichkeiten (20%)
Note 1,0
4.

Kosten

Starten wir mit der Depotführung: Die ist beim S Broker unter Umständen kostenlos – und zwar nur dann, wenn ihr pro Quartal mindestens eine Wertpapiertransaktion durchführt (dazu gehören auch Sparpläne) oder einen Vermögensbestand (Depot + Konten) von mehr als 10.000 € bei S Broker lagert. Falls ihr keines dieser Kriterien erfüllt, müsst ihr pro Quartal 11,97 € für die Nutzung eure Depots bezahlen.

Die größte Kostenquelle beim S Broker sind allerdings die Transaktionen für Sparplan-Ausführungen und sonstige Käufe/ Verkäufe.

Sparplan-Gebühren

Die meisten Transaktionsgebühren bei S Broker sind volumenabhängig, so auch die Sparplan-Gebühren. Während bei Fondssparplänen ein individueller Ausgabeaufschlag berechnet wird, fällt bei jeder Ausführung eines Aktien-, ETF-, ETC- und Zertifikate-Sparplans eine Gebühr von 2,5 % an. Damit ist S Broker der teuerste Anbieter aus unserem Test, was volumenbasierte Sparplan-Gebühren angeht.

Die folgende Tabelle zeigt die Sparplankosten der Anbieter aus unserem Test bei verschiedenen Sparraten im Vergleich:

S Broker1822direktcomdirectConsorsbankDKBfinanzen.net zeroflatexINGjustTRADEmaxbluePostbankScalable CapitalSmartbrokerTrade RepublicTraders Place
Kosten je Ausführung
2,5 %
1,5 %
1,5 %
1,5 %
1,50 €
0 €
0 €
0 €
0 €
1,25 %
0,9 €
0 €
0,2%
0 €
0
Kostenlose ETF
650
100
200
480
170
600
1500
800
150
140
0
2300
0
2400
950
Kosten nach Sparrate
50 € Sparplan
1,25 €
1,5 €
0,75 €
0,75 €
1,5 €
0 €
0 €
0 €
0 €
0,63 €
0,9 €
0 €
0,8 €
0 €
0 €
100 € Sparplan
2,5 €
1,5 €
1,5 €
1,5 €
1,5 €
0 €
0 €
0 €
0 €
1,25 €
0,9 €
0 €
0,8 €
0 €
0 €
500 € Sparplan
12,5 €
7,5 €
7,5 €
7,5 €
1,5 €
0 €
0 €
0 €
0 €
6,25 €
0,9 €
0 €
1 €
0 €
0 €
1.000 € Sparplan
25 €
14,9 €
15 €
15 €
1,5 €
0 €
0 €
0 €
0 €
12,5 €
0,9 €
0 €
2 €
0 €
0 €
Durch die volumenabhängigen Gebühren ist der S Broker vor allem bei höheren Transaktionssummen vergleichsweise teuer.

Ordergebühren

Auch die regulären Ordergebühren sind beim S Broker volumenabhängig. Zur Basisprovision von 4,99 € wird eine Gebühr in Höhe von 0,25 % des Orderwerts hinzugerechnet. Dazu kommt noch ein Handelsplatzentgelt, das beim Inlandshandel 0,99 € beträgt, beim Direkthandel 0,49 € und beim Handel im Ausland 14,99 €. Rechnet man alles zusammen, fallen die Kosten ganz schön hoch aus.

Folgende Tabelle zeigt die Gesamtkosten pro Jahr bei einem monatlichen Ordervolumen von 1.000 € in Relation zu allen anderen, von uns getesteten Anbietern:

S Broker1822direktcomdirectConsorsbankDKBfinanzen.net zeroflatexINGjustTRADEmaxbluePostbankScalable CapitalSmartbrokerTrade RepublicTraders Place
Kosten je Order
4,99 € + 0,25 %
4,90 € + 0,25 %
3,90 €
4,95 € + 0,25 %
10 - 30 €
0 -1 €
5,9 €
4,90 € + 0,25 %
1 €
0,25 %
9,95 - 69,95 €
0 - 0,99 €
0 - 4 €
1 €
0-3 €
Kosten nach Order-Höhe
500 € Order
8,99 €
9,9 €
3,9 €
9,95 €
10 €
0 €
5,9 €
6,15 €
1 €
8,9 €
9,95 €
0,99 €
0 €
1 €
0 €
1.000 € Order
8,99 €
9,9 €
3,9 €
9,95 €
10 €
0 €
5,9 €
7,4 €
1 €
8,9 €
9,95 €
0,99 €
0 €
1 €
0 €
5.000 € Order
17,49 €
29,9 €
3,9 €
17,45 €
10 €
0 €
5,9 €
17,4 €
1 €
12,5 €
29,95 €
0,99 €
0 €
1 €
0 €
10.000 € Order
29,99 €
54,9 €
3,9 €
67,45 €
15 €
0 €
5,9 €
29,9 €
1 €
25 €
39,95 €
0,99 €
0 €
1 €
0 €
50.000 € Order
54,99 €
54,9 €
3,9 €
69 €
30 €
0 €
5,9 €
69,9 €
1 €
58,9 €
69,95 €
0,99 €
0 €
1 €
0 €
100.000 € Order
54,99 €
54,9 €
3,9 €
69 €
30 €
0 €
5,9 €
69,9 €
1 €
58,9 €
69,95 €
0,99 €
0 €
1 €
0 €
Die Kosten sind nicht von der Orderhöhe abhängig, doch es kommen je nach Handelsplatz noch Börsengebühren hinzu.

Vorteile gibt es für Vieltrader:innen: Im Rabattmodell des S Brokers erhaltet ihr bis zu 80 % Rabatt auf die Orderprovision, je nach der Anzahl eurer jährlichen Transaktionen. Ab 100 Transaktionen gibt es 10 % Rabatt, ab 250 20 %, ab 500 30 %, ab 1.000 50 %, ab 2.500 65 % und ab 5.000 schließlich 80 %.

Für alle anderen Nutzer:innen mit gewöhnlichem Trading-Volumen zählt der S Broker zweifelsohne zu den teuersten Lösungen auf dem Markt.

zum Anbieter*
Kosten (30%)
Note 3,7
5.

Support

Einen zentralen Hilfebereich sucht man auf der S Broker-Website vergeblich – nützliche Informationen gibt es aber durchaus, auch wenn man sie mit etwas Eigeninitiative zusammensuchen muss. Im Service-Bereich findet ihr im Menüpunkt „Hilfe“ einige FAQs und kurze Anleitungen zu verschiedenen Themen. Praktisch ist das Börsenlexikon in der oberen Menüleiste, das wesentliche Begriffe erklärt.

Außerdem stellt der S Broker ein Übungsdepot zur Verfügung, in dem ihr Strategien testen und interessante Werte im Auge behalten könnt. Jenes könnt ihr auch ohne Depot oder Konto bei der Sparkasse nutzen.

Dazu kommen einige praktische Video-Tutorials auf YouTube, die Funktionen der Handelsplattform erklären und viele weitere Informationen liefern. Jene fanden wir aber eher durch Zufall, weil sie auf der Website nirgends prominent eingebunden werden.

Der S Broker hat einige praktische Hilfeinhalte, die aber übersichtlicher zusammengestellt werden könnten.

Für Nutzer:innen, die Antworten gerne selbst zusammensuchen, mangelt es also nicht an Content, ganz im Gegenteil. Warum der S Broker die Inhalte, die schon existieren, nicht besser und übersichtlicher bündelt, ist uns schleierhaft.

S Broker-Support kontaktieren

Direkten Kontakt könnt ihr entweder telefonisch oder per Mitteilung direkt in der Handelsplattform aufnehmen. Die Hotline ist an sieben Tagen in der Woche besetzt, montags bis freitags von 8 bis 23 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 19 Uhr.

Am Telefon warteten wir leider vergeblich: Nach 15 Minuten schlechter deutscher Popmusik hatten wir genug und probierten es schriftlich. Dann ging es überraschend schnell: Unsere Frage per Kontaktformular wurde bereits nach etwa einer Stunde beantwortet.

Der S Broker verschenkt etwas Potenzial im Support-Bereich, bietet aber dennoch mehr passive Hilfestellung als viele anderen Online-Broker. Direkter Support, das bestätigen viele Kundenrezensionen, ist aber ein Glücksspiel: Manchmal geht es schnell, manchmal erreicht man über lange Zeit niemanden.

zum Anbieter*
Support (15%)
Note 2,0

S Broker Testergebnis

Testergebnis
2,3
gut
zum Anbieter*
Handelsmöglichkeiten (20%)
Note 1,0
Sparpläne (20%)
Note 1,9
Support (15%)
Note 2,0
Einrichtung & Bedienung (15%)
Note 2,7
Kosten (30%)
Note 3,7

Wer einen Online-Broker sucht, der das Handelsangebot einer etablierten Finanzgruppe mit der Bequemlichkeit und dem Preis eines Neobrokers kombiniert, wird beim S Broker nicht fündig.

Auch wenn die simple Handelsplattform den Kauf von Wertpapieren und das Anlegen von Sparplänen relativ unkompliziert macht, gewinnt hier in vielerlei Hinsicht das „Alte“ über das „Neue“, was sich in einer etwas trägen Registrierung, einer biederen Bedienung und einer überholten Smartphone-App zeigt. Besonders eklatant sind die hohen Gebühren, denn der S Broker ist mit das teuerste Depot aus unserem Test.

Wenn ihr hingegen primär auf der Suche nach einem Online-Broker mit einem großen Handelsangebot seid und der Preis bei der Auswahl eine eher untergeordnete Rolle spielt (oder wenn ihr so häufig tradet, dass ihr von der Rabattstruktur des Anbieters profitiert), ist die Trading-Plattform der Sparkassen-Finanzgruppe aber vielleicht einen Blick wert.

S Broker
S Broker
(1.723 )
Beim S Broker erwartet euch ein großes Handelsangebot in allen Anlageklassen – allerdings bezahlt ihr dafür nicht nur mit hohen Gebühren, sondern auch mit einer angestaubten Benutzeroberfläche und schwachem Support.
mehr als 6.000 Sparpläne
umfangreiche Handelsmöglichkeiten
hohe Gebühren
schwacher Support
veraltete App
2,3
gut
Depotgebühr
0 €
Sparpläne
4 Arten
Sparplan-Gebühr
2,5 %
Order-Gebühr
4,99 € + 0,25 %
S Broker Depot
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*

S Broker Erfahrungen

Die Kundenmeinungen zum S Broker sind in den von uns erfassten Portalen eher durchwachsen. Hier sind einige Punkte, die uns wiederholt aufgefallen sind:

  • Viele Handelsoptionen
    Einige Kund:innen heben den Umfang der Handelsoptionen, also Handelsplätze, Wertpapiere und Ordertypen, positiv hervor.

  • Übersichtlicher Online-Broker
    Auch die Benutzeroberfläche des S Brokers kommt bei manchen Kund:innen gut an. Jene sei übersichtlich und einfach gestaltet.

  • Schlechter Support
    Auf Trustpilot bemängeln Nutzer:innen vor allem den schwer erreichbaren Kundenservice. Telefonisch sei kaum jemand zu erreichen und E-Mails blieben unbeantwortet.

  • Hohe Gebühren
    Die vergleichsweise hohen Kosten des S Brokers kommen auch in den Kundenrezensionen zum Tragen. Zitat eines Nutzers: „Für mich verbindet der S Broker hohe Transaktionsentgelte mit schlechtem Service.“

  • Viel Papierkram
    Manche Kund:innen beschweren sich, dass man beim S Broker im Vergleich zu anderen Online-Brokern noch einige Formulare postalisch einreichen muss.

Kundenbewertungen
2,9 / 5
1.723 Bewertungen
zum Anbieter*
Wir haben die Erfahrungsberichte und Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen untersucht und dabei 1.723 Bewertungen mit einer Gesamtwertung 2,9 von 5 ermittelt.

S Broker Alternativen

Ihr sucht ein Depot mit ähnlich großem Handelsangebot, das aber deutlich günstiger als der S Broker ist? Dann sind beispielsweise flatex oder der SMARBROKER+ einen Blick wert.

Günstige Preise und ein großes Sparplanangebot sind euch am wichtigsten? Dann seid ihr bei Neobrokern wie Trade Republic oder Scalable Capital besser bedient, denn hier bezahlt ihr fürs Trading fast gar nichts.

Weitere Alternativen zum S Broker findet ihr hier:

Testsieger 2024
Scalable Capital Broker
Scalable Capital Broker
(47.488 )
Scalable bietet das beste Depot auf dem Markt: Es verpackt erstklassige Konditionen und ein riesiges Sparplan-Angebot in einer benutzerfreundlichen, aufs mobile Trading ausgelegte Handelsplattform.
Gratis-Sparpläne
niedrige Ordergebühren
Trading-Flatrate
riesiges Sparplan-Angebot
intuitive Smartphone-App
1,1
sehr gut
Depotgebühr
0 - 4,99 €
Sparpläne
4 Arten
Sparplan-Gebühr
0 €
Order-Gebühr
0 - 0,99 €
Scalable Capital Free
+ 2 weitere Tarife
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Kostenloses Depot eröffnen
Beste Konditionen
Traders Place
Traders Place
Bei Traders Place treffen Neobroker-Preise auf das Handelsangebot eines Profi-Depots – nur die Auswahl an Aktien- und Fondssparplänen könnte noch etwas größer sein.
Gratis gettex-Trades über 500€
Kostenlose Sparpläne
Große Handelsplatz-Auswahl
Guter Kundenservice
Intuitive App
1,3
sehr gut
Depotgebühr
0 €
Sparpläne
3 Arten
Sparplan-Gebühr
0
Order-Gebühr
0-3 €
Traders Place Depot
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Einfachste Bedienung
finanzen.net zero
finanzen.net zero
(14.018 )
finanzen.net zero besticht mit Null-Gebühren-Modell und einer Top-Benutzeroberfläche für unkomplizierten Handel mit Aktien, ETFs, Fonds und mehr - allerdings nur über gettex.
0 Euro Ordergebühren
aufgeräumte Benutzeroberfläche
Kostenlose Sparpläne
Mehr als 1.500 ETF-Sparpläne
Kein Anleihenhandel
1,5
sehr gut
Depotgebühr
0 €
Sparpläne
4 Arten
Sparplan-Gebühr
0 €
Order-Gebühr
0 -1 €
finanzen.net zero Depot
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Gut für Einsteiger
Trade Republic
Trade Republic
(296.647 )
Trade Republic besticht durch attraktive Konditionen mit kostenlosen Sparplänen, 1€-Trades und 4 % Zinsen auf Cash-Guthaben und ist eine gute Wahl für Anleger:innen, die schnell, günstig und unkompliziert investieren möchten.
kostenlose Sparpläne
Trades für 1 €
4 % auf Cash-Guthaben
Großes ETF- und Aktienangebot
Keine Fonds
1,6
gut
Depotgebühr
0 €
Sparpläne
3 Arten
Sparplan-Gebühr
0 €
Order-Gebühr
1 €
Trade Republic Depot
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
ING Depot
ING Depot
(171.067 )
Bei ING profitiert ihr von breiten Handelsoptionen, attraktiven Sparplänen und einer benutzerfreundlichen Online-Banking-Oberfläche. Ihr bezahlt für direkte Trades aber deutlich mehr als bei der Konkurrenz.
Kostenlose ETF-Sparpläne
Großes Handelsangebot
Intuitives Online-Banking
1 €-Mindestsparrate
Hohe Ordergebühren
1,7
gut
Depotgebühr
0 €
Sparpläne
4 Arten
Sparplan-Gebühr
0 €
Order-Gebühr
4,90 € + 0,25 %
ING Direkt-Depot
 0,00 €
mtl. Effektivpreis
zum Anbieter*
Nimm deine Finanzen in die eigene Hand!
Erhalte unsere besten Artikel, Videos und Tools direkt per E-Mail.
  • Unsere ETF-Ratgeber direkt ins Postfach
  • Finanzwissen einfach erklärt
  • Übernimm die Kontrolle über deine Finanzen
Kostenlos anmelden
Top Depots 2024
Gesponsert
Sparplan oder Einzelkauf
Sparplan
Einzelkauf
Sparplan-Rate
50 €
100 €
500 €
1.000 €
Sortierung
Testergebnis
Preis
0,00 €
pro Ausführung
Scalable Capital
0,00 €
pro Ausführung
Traders Place
0,00 €
pro Ausführung
finanzen.net zero
0,00 €
pro Ausführung
Trade Republic
alle anzeigen
Martin schrieb schon im Studium über Finanzthemen: Seine Masterarbeit verfasste er über die Geschichte amerikanischer Zentralbanken, später forschte er zum Thema Wahlkampffinanzierung. Privat investiert er seit mehreren Jahren in ETFs und Aktien. Heute lebt er in London und arbeitet als freier Texter in den Bereichen Technologie und Finanzen.
* Werbehinweis: Bei mit einem Stern markierten Links erhält Zendepot.de ggf. eine Provision des Anbieters. Die Provision hat keinen Einfluss auf die redaktionelle Bewertung.
Mehr zum Thema