Gratis-Dossier

Keine Lust mehr auf Banken und „unabhängige“ Finanzberater?

Hol dir jetzt mein Gratis-Dossier Erfolgreich Vermögen bilden in Eigenregie – Der 9-Punkte-Plan. Du erfährst darin, wie du selbst das Beste aus deinem Geld machst und eine echte Wertsteigerung für deine Ersparnisse erzielst.

Die Risiken von ETFs

Vermutlich hast du sie auch schon gelesen:

Artikel mit Titeln wie „Die unheimliche Macht der ETF-Fonds“ oder „Indexfonds – der Wolf im Schafspelz?“

Die Autoren warnen darin vor unkalkulierbaren Risiken durch ETFs.

Diese beträfen nicht nur die Anleger.

Nein, gleich das ganze Finanzsystem soll durch den Boom von börsengehandelten Indexfonds (ETFs) auf der Kippe stehen.

Klingt ziemlich bedrohlich, oder?

Doch wie groß ist das Risiko für ETF-Investoren wirklich? Führen Indexfonds zum Kollaps der Finanzmärkte? Und was passiert, wenn alle nur noch passiv investieren? [Weiterlesen…]

{ 18 Kommentare }
In Aktien investieren - 15 Fehler die du vermeiden solltest

Ist in Aktien investieren kompliziert?

Nicht wirklich.

Diszipliniertes Sparen und die Bereitschaft, sein Geld langfristig zu investieren, machen bereits den Großteil des Erfolgs aus.

Es gibt allerdings auch ein paar Dinge, die man beim Investieren in Aktien suboptimal – um nicht zu sagen falsch – machen kann.

Diese 15 Don´ts fallen mir auf Anhieb ein: [Weiterlesen…]

{ 15 Kommentare }

Ist Wohnen zur Miete rausgeworfenes Geld?

Ist Wohnen zur Miete rausgeworfenes Geld?

Wo immer die Frage Kaufen oder Mieten diskutiert wird, stösst man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf folgende Behauptung:

„Miete ist nichts anderes als verlorenes Geld, das man besser zum Abtragen eines Immobilienkredits nutzen sollte.“

Denn während der Mieter am Ende vermeintlich mit leeren Händen dasteht, besitzt der Käufer eine eigene Immobilie und hat auf diesem Weg auch gleich noch fürs Alter vorgesorgt.

Schön blöd, wer da noch freiwillig Miete zahlt, oder?

Nein, ganz so simpel ist die Angelegenheit dann doch nicht.

Die Schlussfolgerung „Miete ist rausgeworfenes Geld“ beruht auf einem Irrglauben, der die ökonomischen Zusammenhänge auf allzu naive Weise vereinfacht. [Weiterlesen…]

{ 35 Kommentare }
Der ETF-Sparplan: Das Mittel der Wahl für junge Anleger?

Nach diversen Reformen der letzten Jahre ist eines klar:

Die gesetzliche Rente allein wird den Lebensstandard in Zukunft nicht mehr sichern.

Besonders von dieser Entwicklung betroffen ist die Generation Y, die heute 16- bis 36-Jährigen.

Die sogenannten Millennials müssen die Altersvorsorge nämlich direkt für zwei Generationen stemmen:

Zum einen für die heutigen Rentner, die immer mehr werden und immer länger leben.

Zum anderen für sich selbst, weil durch die niedrigen Geburtenraten absehbar Rentenzahler fehlen werden, die später einmal für sie sorgen könnten.

Deshalb tut die Generation Y gut daran, frühzeitig mit dem Aufbau einer privaten Altersvorsorge zu beginnen, um den mächtigen Zinseszinseffekt für sich arbeiten zu lassen.

Welches Anlageinstrument dafür wie geschaffen ist, erfährst du in diesem Artikel … [Weiterlesen…]

{ 40 Kommentare }
Check: Hast du für den Fall der Fälle vorgesorgt?

Vor kurzem erreichte mich eine Mail von Leser Stefan mit den folgenden Fragen:

„Was passiert mit meinem Depot wenn ich unerwartet sterbe oder tödlich verunglücke und welche Vorkehrungen kann ich für diesen Fall treffen?

Und wie sieht es aus wenn die Beziehung/Ehe in die Brüche geht?“

Das sind unangenehme, aber ohne Zweifel wichtige Fragen, die ich in diesem Artikel gerne beantworten will.

Dazu macht es Sinn, die beiden von Stefan angesprochenen Szenarien getrennt zu betrachten:

Schwere Erkrankung und Todesfall auf der einen sowie Trennung bzw. Scheidung auf der anderen Seite.

Weil das Thema so wichtig ist, gebe ich umfangreiche Handlungsempfehlungen für den Fall der Fälle, und gehe dabei über die Frage „Was passiert mit meinem Depot?“ deutlich hinaus … [Weiterlesen…]

{ 16 Kommentare }